Amanohara


 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Wichtige Links


.: Willkommen auf unserem Forum! :.
Wenn ihr ein bisschen rumstöbern
oder euch anmelden wollt,
schaut bitte bei den folgenden Links einmal
vorbei!

.:Regelwerk:.[x]
.:Storyline:.
[x]
.:Rassen:.
[x]
.:Gilden:. [x]
.:Schlüssel:. [x]

Das Team

.: Admin :.



.: Moderator :.

Zeit
Wetter und Zeit

Es ist Morgen, 7.00 Uhr

Nach einer klaren Nacht ziehen nun von Osten her Wolken auf. Über dem nördlichen Meer braut sich eine Front zusammen, die auch bereits von der Küste aus zu sehen ist. Es herrscht ein feuchter Ostwind.
In Tinae geht etwas verspätet die Sonne auf, noch wird der Himmel lediglich von einzelnen Schäfchenwolken bedeckt.
In der Höhe liegt Raureif bei spätwinterlichen Temperaturen, auf tieferen Ebenen ist es trocken und etwas wärmer bei leichtem Südostwind.
Im Südenwesten ist es vorläufig noch klar und es ist ein schöner Sonnenaufgang zu geniessen.
Was gerade los ist
Ereignisse & Plots

Ereignisse:
Die Gildenkämpfe haben sich gelegt, doch die unmittelbaren Folgen sind deutlich sichtbar: verbarrikadierte, beschädigte oder sogar abgebrannte Häuser und unzählige Verletzte. Die Säle der Heilergilde sind zum Bersten voll und es fehlt an fast allem: Material, Platz und Helfer. Jede helfende Hand ist sofort willkommen.
Die Aufräumarbeiten sind schneller angelaufen, aber auch hier könnten zusätzliche Arbeitskräfte gebraucht werden.
Zudem wollen manche Gilden ihre Position verstärken und sind nun auf der Suche nach neuen Mitgliedern.

Plots:
- Eine Elfe in Amanohara?
- Wir waren es nicht!
- Mirars Vermächtnis
- Rekruten gesucht
- Gelehrte verschollen

Austausch | 
 

 Gildenhaus der Prestige

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Leda
Gildenmitglied der Prestige
Gildenmitglied der Prestige
avatar

Anzahl der Beiträge : 184
Alter : 23
Anmeldedatum : 18.11.10

BeitragThema: Gildenhaus der Prestige   Mo Feb 07, 2011 7:39 am

Bei dem Hauptquartier der Prestige handelt es sich um ein ehemaliges Lagerhaus am Rande Tinaes das für die belange der Gilde umgebaut wurde. Die größten Veränderungen sind im Hauptlager zu finden, wo die Lagerfläche einer Bühne und mehreren Bankreihen gewichen ist. Er dient als Versammlungs- und Vorführraum. Die vier kleineren Räume im zweiten Stockwerk dienen entweder als Lagerraum oder Quartiere und sind noch nicht vollständig eingerichtet.
Von außen unterscheidet sich das Fachwerkhaus nicht sonderlich von den anderen, von einem leicht heruntergekommenen Eindruck einmal abgesehen. Auf der großen Doppeltür, die den Eingang darstellt, prangt in leuchtend blauer Farbe das Symbol der Gilde. Ein paar Meter dahinter beginnt bereits der Wald.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leda
Gildenmitglied der Prestige
Gildenmitglied der Prestige
avatar

Anzahl der Beiträge : 184
Alter : 23
Anmeldedatum : 18.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Mo Sep 26, 2011 9:42 am

pp: Yosei-Wald/Küste(+Vayshan)

Leda atmete erleichtert aus als nach einem Flug der ihrer Meinung nach viel zu lange gedauert hatte, endlich wieder Tinae in Sicht kam. Sie hatte die letzten Minuten schweigend verbracht und rührte sich auch jetzt nur um Vayshan die Richtung zu weisen. „Tu mir den gefallen und setzt mich vor den Gebäude da ab“ rief Leda dem Drachen zu und deutete auf ein einzelnes Haus ein wenig abseits vom Rest der Stadt. Es war gar nicht so einfach den genauen Standort aus der Luft ausfindig zu machen und das Leda von der Höhe, aus welcher die Stadt wie aus lauter Spielzeugen zusammengesetzt erschien, schwindelig wurde half nicht gerade weiter. So war es nicht sonderlich das Leda beinahe augenblicklich, als Vayshan am Boden aufsetzte von seinen Rücken rutschte. Wurde aber auch Zeit! dachte sie sich, während sie ihre Mütze wieder aufzog. Erst dann wandte sie sich wieder ihrem Begleiter zu. „Ich präsentiere: Das Gildenhaus der Prestige“ sprach Leda, wobei sich ein Hauch von Stolz in ihre Stimme mischte, während sie mit dem Kopf in Richtung des Gebäudes nickte. „Ich weiß es sieht noch nicht nach sonderlich viel aus, und eigentlich muss ich noch um die 40 Raten bezahlen bevor es wirklich mir gehört aber ...“ hier brach sie ab um ein verlegenes Lächeln aufzusetzen. „Und noch etwas: Danke Vayshan. Ich schätze ich mache es dir nicht gerade einfach.“ fügte Leda etwas ruhiger hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vayshan
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Alter : 23
Ort : Rhein-Mosel-Stadt ^^
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Mi Sep 28, 2011 4:58 am

Vayshan nickte leicht und ging in sanften Spiralen tiefer, bis er schließlich - sofern man das bei einem Drachen so nennen kann - leichtfüßig vor der Tür des Hauses aufsetzte.
Er streckte sich genüsslich, als er wieder festen Boden unter den Füßen hatte und lies ein zufriedenes Brummen ertönen, dass dem einer Katze ähnelte, nur viel tiefer...
Dann sah er sich das Haus an, das vor ihm aufragte. Es war nicht besonders groß, sah aber hübsch aus. Auf Leda's Aussage hin war er etwas verwundert.
Auf Leda's Dank hin musste er jedoch ebenfalls leicht lächeln, sofern das für einen Drachen möglich war. "Das ist doch alles kein Problem... Ich weiß dass Safnir einem Menschen sehr arrogant vorkommen muss, aber die Feuerschwingen sind von Natur aus die temperamentvollsten von uns Drachen. Seine natürliche Abneigung gegen Menschen rührt daher, dass seine Vorfahren von allen Drachen am meisten unter menschlichen Jägern gelitten haben... Überleg' doch mal warum die meisten bösen Drachen aus euren Geschichten Feuer speien... Wir Grünen Drachen hatten nie Schwierigkeiten mit den Menschen, da wir ab einem gewissen Alter die Fähigkeit besitzen uns selbst in Menschen zu verwandeln und die Braunen und Blauen Drachen besitzen von Natur aus einen so ruhigen, beziehungsweise verspielten Charakter, dass sie teilweise sogar ganz in der Nähe von menschensiedlungen lebten. Natürlich entschuldigt das nicht Safnir's Verhalten dir gegenüber - Denn du hast ihn zwar absichtlich gereizt, aber in keinem Maße, dass eine solche Reaktion rechtfertigen würde - aber vielleicht fällt es dir damit einfacher, sein Temperament zu verstehen." erklärte er ernst, wechselte dann jedoch abrupt das Thema, denn er wollte jetzt keine schlechte Stimmung verbreiten.
Schon seit einer Weile beschäftigte ihn nämlich eine andere Frage:
"Dein Haus ist sehr hübsch! Verzeih', aber was genau ist eine Gilde? Das Wort ist mir komplett neu. Ich kann mich erinnern, dass du das Wort schoneinmal erwähnt hast, aber ich hatte bisher noch keine Idee um was es sich dabei handelt..." meinte er ein wenig ratlos und lies seinen Blick über die Fassade schweifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leda
Gildenmitglied der Prestige
Gildenmitglied der Prestige
avatar

Anzahl der Beiträge : 184
Alter : 23
Anmeldedatum : 18.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Do Sep 29, 2011 9:51 am

Gerade war Leda dabei, in ihren Taschen nach einem Schlüssel zu suchen und hatte Vayshan lediglich mit halben Ohr zugehört, als er eine Frage stellte die bei ihr zu einem regelrechten Lachanfall führte. „Du weißt nicht was eine Gilde ist?“ fragte Leda ungläubig, während sie sich mit einer Hand den Bauch hielt und erst ein paar mal durchatmen musste, ehe sie zu einer vernünftigen Antwort in der Lage war. „Verzeih mir, aber das ist eigentlich allgemeiner als Allgemeinwissen.“ meinte sie und wandte sich wieder Vayshan zu, mit einem breiten Grinsen im Gesicht. „Also du weißt vielleicht das die meisten Menschen als Einzelner nur einen relativ geringen Einfluss auf die Gesellschaft haben. Damit sie dennoch in der Lage sind ihre Interessen durchzusetzen schließen sich Menschen mit ähnlichen Zielen oder Berufen in Gilden zusammen. Entsprechend gibt es die unterschiedlichsten Arten von Gilden. Da wären zum Beispiel die Bäckergilde oder auch die berüchtigte Diebesgilde, welche ihren Mitgliedern Schutz bieten und gewisse Regeln für die Ausführung der Berufe festlegt. Im Grunde aber geht es den meisten Gilden eben schlichtweg um Macht und Einfluss. Das ist in den meisten Fällen auch völlig in Ordnung, kann aber auch in Gewalttätigkeit ausarten, auch wenn es meistens nicht in der Größenordnung von Gestern abläuft.“ Leda machte eine kurze Pause, als es ihr endlich gelungen war einen schlichten Metallschlüssel zu tage zu befördern um ein paar Schritte auf die große Doppeltür ihres Gebäudes zuzugehen. „Eine Gilde hat in der Regel einen Gildenmeister als Oberhaupt und mindestens ein Gebäude das als Gildenhaus bezeichnet wird. Am einfachsten unterscheiden lassen sich die Gilden anhand ihrer Zeichen; wie in meinem Fall dieses hier:“ sie stoppte kurz und strich mit einer Hand sanft über die noch nicht lange getrocknete blaue Farbe, welche auf der Tür prangte. „Es gibt wahrscheinlich noch viel mehr darüber zu erzählen, aber ich schätze das dürften für den Anfang genug Informationen auf einmal sein; oder?“ schloss Leda. Sie hatte inzwischen den Schlüssel unter rostigen Quietschen im Schloss gedreht und stieß die Tür mit einer schwungvollen Bewegung auf. Erst jetzt drehte sie sich wieder auf dem Absatz um, um Vayshan direkt anzusehen. „Ich stehe mit meiner Gilde noch ganz am Anfang und dieser Auftritt könnte bestimmen ob ich hier in Tinae Erfolg haben werde oder nicht. Ich gebe zu es ist ein ziemliches Wagnis; aber hey falls es schief gehen sollte kann ich immer noch woanders neu anfangen.“ meinte Leda und rückte sich ein wenig verlegen ihre Mütze zurecht. „Verzeih mir wenn das jetzt ein wenig direkt ist Vayshan; Aber warum machst du dir eigentlich diese ganzen Umstände? Du hättest mich nicht auf deinem Rücken quer durch die Landschaft schleppen oder Safnir gegenüber in Schutz nehmen müssen. Ich meine es ist schon etwas seltsam wenn man bedenkt das du mich erst zwei Tage lang kennst.“ Leda vermied es, den Drachen bei diesen Worten direkt anzusehen, es war ihr irgendwie unangenehm. „Oh und kannst du dich eigentlich in einen Menschen verwandeln? Wer weiß vielleicht könnte ich ja einen Assistenten gebrauchen...“ fügte sie in einem Versuch das Thema zu wechseln hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vayshan
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Alter : 23
Ort : Rhein-Mosel-Stadt ^^
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Sa Okt 08, 2011 9:54 am

Vayshan, der all' die Informationen aufsog wie ein Schwam, hörte Leda aufmerksam zu.
Die Gesellschaftsstrukturen der Menschen waren so fundamental anders, als bei seinem Volk. So etwas wie diese Gilden waren bei seiner Sippe undenkbar.
Die Machtpositionen bei den Drachen waren klar, einfach und wurden von niemandem infrage gestellt: Politisch, wenn man es so nennen konnte, gab es nur den Rat der Familien, dem jeder Drache des Tales beiwohnen durfte. Dort wurden alle allgemeinen Belange geregelt und jeder hatte das Recht zu Wort zu kommen. Nie würde ein Drache auf die Idee kommen, seine Position durch Kämpfe zu behaupten. Jeder tote Drache war ein herber Verlust, sowohl persönlich als auch für ihre Rasse an sich.
Während er darüber nachdachte, stellte Leda auf einmal eine Frage die ihn vollkommen überrumpelte.
Er hatte selbst noch gar nicht richtig darüber nachgedacht: Warum tat er das alles für Leda?
Ihm selbst war alles, was er getan hatte vollkommen selbstverständlich vorgekommen...
"Mir ist aufgefallen - und bitte verstehe das nicht falsch - dass ihr Menschen ein sehr misstrauisches Volk seid. Bei uns Grünen Drachen, vor Allem bei meiner Generation, ist das ganz anders. Wir kennen so etwas wie Misstrauen untereinander praktisch gar nicht... Um es kurz und präzise zu sagen: Ich mag dich einfach! Nebenbei: In den zwei Tagen, in denen wir uns kennen, hatte ich keinen einzigen Moment langeweile." erwiderte er gut gelaunt, während er das Emblem auf der Tür betrachtete.
Leda's Unsichherheit bei der Frage wunderte ihn. Die sonstige Zeit war sie das Selbstbewusstsein in Person gewesen, doch eben war sie seinem Blick geradezu ausgewichen...
Bei Leda's zweiter Frage lächelte Vayshan in sich hinein. Er hatte damit gerechnet, dass sie diese Frage früher oder später stellen würde.
"Leider beherrsche ich diese Fähigkeit noch nicht. Ansonsten wäre ich sicher nicht als Drache in Tinae herumgelaufen. Zwar kann ich bereits meine Sinne euren Fähigkeiten anpassen, was zum Beispiel in lauten Menschenmassen von Nutzen ist, indem ich meine Hörkraft senke. allerdings stehe ich verhältnissmäßig kurz vor dem Alter, in dem die meisten Grünen Drachen diese Fähigkeit erlangen. Vermutlich wird es noch etwa ein bis zwei Jahre dauern!" Er war schon wieder weiter ausgeschweift als er eigentlich gewollt hatte, aber sowie er es liebte anderen zuzuhören, so gerne erklärte er auch anderen Dinge, die sie nicht wussten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leda
Gildenmitglied der Prestige
Gildenmitglied der Prestige
avatar

Anzahl der Beiträge : 184
Alter : 23
Anmeldedatum : 18.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Mo Okt 10, 2011 9:42 am

Ein Lächeln hatte sich auf Ledas Gesicht geschlichen, während sie Vayshans Antwort lauschte. „Danke Vayshan. Aber hey Leute unterhalten ist immerhin mein Beruf.“ meinte sie gelassen und fügte nach einer kurzen Pause hinzu „Wobei ich zugeben muss, dass ich die Zeit mit dir mehr genieße als mit manch anderen Begleiter.“ Es lies sich nur schwer aus Ledas Tonfall herauslesen wie viel Bedeutung genau sie dieser Bemerkung zumaß, zumal sie eine scherzhafte Verbeugung folgen lies. „Hmm Verzeih mir die Frage Vayshan aber wie alt bist du eigentlich?“ stellte Leda die Frage die ihrer Meinung nach einfach Folgen musste, aber wartete gar nicht erst auf eine Antwort sondern drehte sich schwungvoll auf den Absatz um. „Tut mir Leid, aber ich kann es mir jetzt nicht leisten mich noch weiter fest zu quatschen, es gibt ein paar Dinge die ich vorbereiten muss.“ erklärte sie und stürmte nach einem theatralischem Seufzen in das Innere des Gebäudes. Zuerst einmal galt es ein paar Fackeln anzuzünden, denn so langsam begann es dunkler zu werden. Anschließend durfte Leda ihre treue Truhe aus dem Zweiten Stockwerk wieder herunter auf die Bühne im Hauptraum schleppen, wobei sich ihr die Frage aufdrängte warum sie sich eigentlich die Mühe gemacht hatte, die Truhe eigentlich erst nach oben zu bringen. Etwas außer Atem winkte sie Vayshan kurz zu. „Durch die Tür wirst du wohl kaum passen oder? Aber eigentlich müsstest du auch von der Tür aus alles im Blick haben können.“ rief Leda Vayshan quer durch den Raum aus zu, wobei sie Gedanklich schon wieder bei den Vorbereitungen war. Genug zu tun hatte sie gewiss. Kartendecks mussten sortiert, Tücher verknotet und Requisiten manipuliert werden. Leda musste überprüfen ob die geheime Falltüre in der Bühne auch wirklich funktionierte, die richtigen Gegenstände an den Richtigen Stellen versteckt waren und noch viele weitere der kleinen Dinge durchgehen, damit ihr Auftritt überhaupt zustande kommen konnte. Dieser hier unterschied sich von den kurzen Spielereien die sie normalerweise in Gasthäusern aufführte, allerdings ging es dieses Mal auch nicht nur darum ein Zimmer und eine warme Mahlzeit umsonst zu bekommen, sondern um den ersten Eindruck ihrer Gilde. Erst als alles erledigt war, nahm sich Leda die Zeit wieder zu Vayshan herauszutreten. „Tut mir Leid wenn ich dich ein wenig vernachlässigt haben sollte, aber du kennst die Umstände.“ murmelte sie entschuldigend und warf dem Drachen einen kurzen Blick zu, ehe ihre Augen in Richtung Stadt wanderten. „Eigentlich müsste mein Publikum so langsam auftauchen.“ meinte Leda, ehe sie sich kurz räusperte und ernsteren Tonfall anschlug. „ Ich kann schwer einschätzen wie viel mehr ein Drache im Vergleich zu normalen Zuschauern erkennen kannst, aber ich kann nicht tolerieren dass plötzlich Erklärungen die Runde machen. Daher bitte ich dich falls du hinter einen meinen Tricks kommen solltest, es bitte für dich zu behalten.“ erklärte sie etwas kühler als es normal Ledas Art war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vayshan
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Alter : 23
Ort : Rhein-Mosel-Stadt ^^
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Mi Okt 12, 2011 9:53 pm

Vayshan hatte gerade zu einer Antwort ansetzen wollen, als Leda ihm das Wort abschnitt und auf ihre etwas schnippische Art meinte, sie müsste noch etwas vorbereiten.
Leicht verwirrt, sah er ihr nach und steckte den Kopf hinter ihr durch die Tür.
Der große Raum, der sich vor ihm auftat, ähnelte ein wenig den großen Hallen, in denen die Zweibeiner ihre Nahrung aufzubewahren pflegten, war aber ganz anders ausgestattet.
Überall standen lange Holzbalken, die vermutlich zum Sitzen gedacht waren.
Einen großen Teil des Raumes nahm ein hohes Podest ein, das ebenfalls aus Holz bestand. Dort würde wohl Leda's Vorführung stattfinden.
Vayshan verfluchte die Tatsache, dass er die Verwandlung in einen Menschen immer noch nicht beherrschte. So groß, wie er jetzt war, würde er in keinem Fall durch die Tür passen und nebenbei fand er es durchaus angenehmer, nicht die ganze Zeit von den Leuten angestarrt zu werden...
Während er sich den Raum ansah, machte sich Leda an der Bühne zu schaffen und probierte einige Dinge aus. Als sie fertig war kam sie wieder zu ihm zurück. Nun wirkte sie wieder ein wenig verlegen.
Selbst für einen Menschen hatte Leda wirklich sehr extreme Stimmungsschwankungen! dachte Vayshan amüsiert.
"Kein Problem, konzentrier dich blos auf deine Aufführung. Das ist im Moment das wichtigste." Auf einmal hörte er ein leises Raunen. Es hörte sich ein wie eine sanfte Welle, die langsam auf sie zurollte. Vayshan zog den Kopf aus der Tür und wandte sich um. Tatsächlich kamen in einiger Entfernung eine Gruppe Menschen, die auf das Haus zusteuerten.
"Keine Sorge, ich werde nichts verraten was ich erkenne, versprochen." schon wieder hatte sich Leda's Tonfall geändert... Vielleicht lag es auch einfach an der Aufregung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leda
Gildenmitglied der Prestige
Gildenmitglied der Prestige
avatar

Anzahl der Beiträge : 184
Alter : 23
Anmeldedatum : 18.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Fr Okt 14, 2011 12:51 pm

Leda winkte ab. „Es wäre sowieso zu spät um jetzt noch irgendetwas zu ändern.“ meinte sie und lies ihren Blick über die herannahenden Menschen schweifen. Wie viele waren es? Wie alt waren sie? Waren Frauen oder Kinder dabei und villeicht sogar andere Künstler? Diese Fragen schienen Trivial zu sein, allerdings wusste Leda das es manchmal sehr genau darauf ankommt den Richtigen Draht zum Publikum zu finden und das verhielt sich bei angetrunkenen Kneipenbesuchern eben anders als bei Kindern die einem aus großen Augen heraus anstarrten. „Ähm könntest du ein kleines bisschen auf die Seite gehen? Ich glaube du wirkst ein wenig abschreckend, Vayshan.“ murmelte Leda ihrem Gefährten zu, der weitaus mehr Aufmerksamkeit erhielt als sie selbst, und kicherte dabei etwas. Für den Drachen war das ganze wohl mehr als verwirrend. „Keine Angst vor dem Drache noch hat er niemand gefressen!“ rief sie in die Menge hinein, was mit dem einen oder anderen Gelächter beantwortet wurde – in den meisten Fällen ein gutes Zeichen. Leda hatte erst mal alle Hände voll zu tun, die Gäste auf ihre Plätze und vor allem vorbei an dem Berg grüner Schuppen zu weißen. In solchen Momenten kam sie nicht daran vorbei wehmütig an ihre Zeit beim Zirkus zurückzudenken, und wie viel einfacher es doch war wenn es mehr als einen Anweiser gab. Nach einer ihrer Meinung nach viel zu langen Zeit hatte Leda es irgendwie geschafft die Leute zu ihren Plätzen zu lotsen. „Verzeih mir bitte meinen Tonfall eben. Wenn du ein bisschen mehr Ahnung von meinem Beruf hättest, dann würdest du verstehen warum mir solche Dinge recht ernst sind.“ Sie hatte es endlich geschafft sich noch wenn auch für einen kurzen Moment loszureißen um ein paar Worte mit den Drachen zu wechseln. „Aber genug davon. Schließlich will ich weder dich noch mein Publikum warten lassen.“ Leda grinste den Drachen noch einmal kurz an, ehe sie sich ihre Mütze zurechtrückte und zur Bühne Schritt.

[ooc: sorry ist etwas kurz geworden, der nächste post wird dafür wohl etwas länger^^]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vayshan
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Alter : 23
Ort : Rhein-Mosel-Stadt ^^
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Mo Okt 17, 2011 7:14 am

Vayshan war ein bischen gekränkt, als Leda den heranströmenden Menschen verkündete, er sei nicht gefährlich, als wäre er ein gewöhnliches Haustier. Doch bald begriff er, dass die paar Lacher, die ihre Aussage Leda einbrachte wesentlich die Spannung unter den Menschen brach. Zwei Kinder traten tatsächlich ganz ungeniert an ihn heran und kletterten auf seinen Schwanz. Sie haben wirklich Glück... dachte Vayshan amüsiert, während er den Schwanz vorsichtig anhob und ihn leicht schüttelte, was die Menschenkinder offensichtlich sehr zu erheitern schien. Viele temperamentvollere Drachen würden das nicht zulassen!
Schließlich wurden sie von ihren Eltern, die, wie die meisten Erwachsenen in der Zuschauermenge einen respektvollen Abstand zu dem Drachen hielten. Vermutlich halten sie micht tatsächlich für Ledas trainiertes Haustier...
Auf Ledas Bitte hin trat er ein Stück von der Eingangstür weg. Ihre Entschuldigung erwiderte er mit einem leisen Knurren und nickte leicht. Es schadete sicher nicht, wenn er den Eindruck, er sei nicht intelligenter als ein normales Tier aufrecht erhielt. So würde keiner von ihnen auf so dumme Ideen kommen, wie die Banditen in den Straßen von Tinae.
Als die Menschen sich alle irgendwo gesetzt oder hingestellt hatten trat Vayshan wieder an die Tür und streckte den Kopf hindurch. Er war ebenso gespannt wie die übrigen Zuschauer, was Leda ihnen nun bieten würde.
Vayshan rechnete, in anbetracht der Tatsache, dass dieser Auftritt extrem wichtig für Leda zu sein schien, damit, dass sie gleich ihr ganzes artistisches Geschick aufbieten würde...

out: Warum?? ^^ Meine Posts sind immer so lang Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leda
Gildenmitglied der Prestige
Gildenmitglied der Prestige
avatar

Anzahl der Beiträge : 184
Alter : 23
Anmeldedatum : 18.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Sa Okt 22, 2011 12:20 pm

Die meisten Künstler haben irgendeine Angewohnheit, bevor sie auf die Bühne treten. Manche Verlangen ein Glas Sekt oder eine Flasche Milch, andere wiederum weigern sich aufzutreten wenn sie nicht vorher klassische Musik hören konnten. Ledas Tick war da bei weitem etwas einfacher. Sie nahm sich lediglich die Zeit um ein wenig an ihren Haaren herum zuspielen, ehe sie auf die Bühne; ihre Bühne und dass wortwörtlich; trat. Sie wartet einen Moment, bis es auf ein vereinzeltes Murmeln still im Raum geworden war, ehe sie ihre Stimme erhob. „Werte Damen und Herren, Kinder und Drachen“ Leda zwinkerte Vayshan kurz zu. „Ich freue mich sie heute Abend hier im Gildenhaus der Prestige Willkommen zu heißen. Es ehrt mich das sie so zahlreich erschienen sind, zum ersten Auftritt sowohl einer neuen Gilde als auch einer Künstlerin hier in Tinae.“ sie legte erneut eine kurze Pause ein, wobei dies eher mit dem Gedanken zusammenhing sich selbst anzukündigen; etwas das nach Ledas Meinung Recht schamlos war; als an Aufregung. „Wie jeder von uns wissen sollte, ist echte Magie nur noch selten Anzutreffen. Ich Lade sie heute Abend jedoch dazu ein, die Grenzen des Möglichen ganz ohne Magie in Frage zu stellen. Und nun ohne weitere Umschweife zu meinem ersten Trick.“
Leda schüttelte einmal ihren Ärmel und hielt wie aus dem Nichts plötzlich ein Kartendeck in Händen. „Karten; etwas das jeder Zauberkünstler beherrschen sollte. Aber wussten sie eigentlich das diese eher Fluch als Segen sein können? Haben sie eigentlich eine Ahnung wie Anhänglich Karten sind sobald man sie einmal gemeistert hat?“ rief sie in die Menge hinein, während sie das Kartendeck; welches auf einer Seite mit etwas Tinte markiert war herumzeigte, nur um es anschließend an eine der im Raum verteilten Fackeln zu halten und zu Asche verbrennen zu lassen. Auf die verwunderten Blicke ihrer Zuschauer erwiderte Leda nur mit einem Lächeln und klatschte zweimal in die Hände; denn im nächsten Moment fielen ihr auf einmal einige Karten aus dem Ärmel und als Leda sie aufgesammelt hatte, trugen sie dieselbe Markierung wie die Karten die sie gerade verbrannt hatte. „Aber nicht nur das sie einfach nicht verschwinden wollen, sie vermehren sich auch noch“ Mit einer geschickten Handbewegung hatte Leda die Karten aufgesammelt und als sie sie auffächerte, hielt die Künstlerin die doppelte Menge Karten in der Hand. Diesen Schritt wiederholte Leda einige Male ehe sie wieder ein vollständiges Kartendeck zusammen hatte und es zu guter Letzt einem jungen Mann aus dem Publikum in die Hand drückte. „Suchen sie sich irgendeine Karte aus und legen sie sie auf den Stapel“ wies sie ihn an, während Leda sich ein Messer von einem Nahe Gelegenen Tisch schnappte. Schließlich nahm sie den Kartenstapel wieder entgegen, warf ihn in die Luft und schleuderte das Messer in den Schauer aus Karten hinein, dabei Zielsicher eine einzelne Karte an die Wand nagelnd. Etwas skeptisch betrachtete Leda kurz die Karte ehe sie sich wieder dem Publikum zu wandte und sich verbeugte – es war natürlich die richtige Gewesen. So ging es weiter, wobei Leda die klassischen Motive der Zauberei durchnahm und immer wieder auch mal mittels eines Handstands oder Saltos ihr Akrobatisch Geschick unter Beweis stellte. Sie verblüffte das Publikum indem sie das Hütchenspiel umkehrte und ohne überhaupt hinzusehen die Position der Kugel erriet, sie lies Tücherketten in die Länge wachsen, sich damit fesseln nur um sich eine Sekunde später wieder zu befreien und die Tücher auf ein einzelnes zurück schrumpfen zu lassen. Leda beschwor unter großer Gestik ein paar weißer Tauben scheinbar aus dem nichts herauf oder besser gesagt aus der versteckten Falltür im Boden der Bühne, um im nächsten Moment selbst dort zu verschwinden und einige Sekunden später aus einem Korb heraus wieder aufzutauchen. Sie zog all ihre Register (leider ohne ein Kaninchen dass man aus ihrer Mütze hätte ziehen können) um das Publikum zu beeindrucken und so war es kein Wunder das Leda am Ende voll geschwitzt auf der Bühne stand, sich allerdings davon kaum beirren ließ, sondern einfach weiter machte. Schlussendlich verbeugte sich die Zauberkünstlerin ein letztes Mal tief vor ihren Zuschauern wobei sie sogar ihre Mütze zog und ihre Vorstellung mit den schlichten Worten „Ich Bedanke mich für ihre Aufmerksamkeit.“ beendete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vayshan
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Alter : 23
Ort : Rhein-Mosel-Stadt ^^
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Mo Okt 24, 2011 7:00 am

Leda's Vorführung amüsierte Vayshan wirklich sehr. Zwar konnte er tatsächlich bei einigen der Tricks erkennen, wie Leda ihr Publikum hinters Licht führte, einige jedoch waren selbst ihm ein Rätsel. Vor allem ihre Geschicklichkeit fand er bewundernswert.
Die Zeit flog dahin und Stunden fühlten sich an wie Minuten, so fesselnd fand er Leda's Vorstellung.
Von seinem Volk kannte er Wettbewerbe im Geschichten- und Witzeerzählen, sowie im Schnell- und Kunstfliegen. Aber einige derartige Geschicklichkeit, war für ein Wesen ohne so geschickte Finger wie die der Menschen vollkommen unmöglich.
Als die Show ihrem Ende entgegenging und Leda sich schließlich mit einem ihrer charakteristischen Mützenschwünge verabschiedete, erwachte Vayshan wie aus einem Traum.
Er schüttelte leicht den Kopf und löste seinen Blick von der Bühne, um ihn über die Zuschauer schweifen zu lassen: Die Menschen waren offenbar noch begeisterter von der Aufführung, als er, denn der Apllaus zog sich über mehrere Minuten hin.
Vermutlich bekamen sie sowas nicht oft zu sehen.
Als Vayshan aus dem Fenster blickte sah er wie spät, beziehungsweise früh es bereits geworden war. Wenn er sich noch mit Safnir treffen wollte musste er sich möglichst bald auf den Weg machen!
Vayshan wartete, bis die Menschenmenge sich nach und nach erhob und den Saal verlies, während sie sich angeregt über die Vorführung unterhielt und über einige der gezeigten Tricks nachrätselten.
Dann zwängte er sich durch das Tor und trat vorsichtig durch die Bankreihen auf die Bühne zu. "Das war wirklich eine phantastische Aufführung! Ihr Menschen seid mit euren kleinen Händen schon zu wirklich erstaunlichen Dingen in der Lage." Dann wechselte er das Thema. "Du siehst müde aus und die Nacht ist schon alt. Ich muss mich bald auf den Weg zu Safnir machen. Allerdings werde ich wohl nicht den ganzen Tag wegbleiben... Soll ich nachher wieder hierherkommen? Oder verbringst du den Tag irgendwo anders?" fragte er gut gelaunt...

out: Sorry, für den Sprung aber die Zeit wurde auf einmal ziemlich hart nach vorne gesetzt... ^^

edit von Yona: Wie ich schon im spammen sagte: Man darf gerne noch nachposten, falls man noch nicht bereit ist und erst in ein paar Posts zum nächsten Tag kommt. Ihr müsst also nicht sogleich auf den nächsten Tag springen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leda
Gildenmitglied der Prestige
Gildenmitglied der Prestige
avatar

Anzahl der Beiträge : 184
Alter : 23
Anmeldedatum : 18.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Di Okt 25, 2011 9:44 am

Erst als die letzten Besucher verschwunden waren, taumelte Leda förmlich ein paar Schritte auf Vayshan zu der es erstaunlicherweise geschafft hatte, sich durch die Eingangstür zu quetschen. Sie war noch immer außer Atem und dazu auch noch verdammt müde; zwei volle Tage mit nur ein paar Stunden Schlaf forderten auch von ihr schließlich einen Tribut. Sie erwiderte auf Vayshans Danksagung, mit einer weiteren Verbeugung, wobei sie diese beinahe von den Füßen riss und Leda sich an ihrem Freund festhalten musste um nicht umzufallen. „Danke“ murmelte sie kurz angebunden und musste einen Moment nachdenken, ehe sie auf seine zweite Frage antworten konnte. „DU brauchst dich doch nicht nach mir richten. Zieh von mir aus den ganzen Tag mit diesem ...“ Leda brach ab, ihr fiel im Moment wirklich kein passendes Wort ein. „Ich bin entweder hier oder in Tinae unterwegs, falls du es willst, sollte es nicht zu schwer werden mich zu finden. Und was mich angeht.“ sie unterbrach erneut um sich eine Hand vor den Mund zu halten und zu gähnen. „Ich würde mich jetzt ganz gerne erst mal zurückziehen.“
Leda schaffte es ein Grinsen aufzusetzen, auch wenn ihre Gedanken Momentan eher um ein Bett kreisten. Sie hatte eigentlich nicht geplant dass ihre Vorstellung so lange Dauerte, aber irgendwie hatte sich der Abend in die Länge gezogen. Nicht das es sie sonderlich kümmern würde, aber irgendwann wurde das Bedürfnis nach ein wenig Ruhe, sogar für sie zu groß. „Ach und eines noch Vayshan: ...“ Leda sprach nicht weiter, sondern ließ eine etwas ungeschickte Umarmung folgen, so gut es bei ihrem Größenunterschied jedenfalls Möglich war, ehe sie sich auf dem Absatz umdrehte und Richtung der Treppe zum zweiten Stockwerk schwankte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vayshan
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Alter : 23
Ort : Rhein-Mosel-Stadt ^^
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Di Nov 01, 2011 7:56 am

Vayshan war überrascht über den plötzlichen Gefühlsausbruch des Mädchens, das doch bisher immer so reserviert gewesen war, doch rasch überwand er seine Verwunderung und brummte als Erwiderung zufrieden. Es freute ihn, dass sie ihn trotz der kurzen Zeit offenbar schon genauso mochte, wie er sie. Oder vielleicht war sie auch einfach nur zu müde, um noch klar zu denken...
Als Leda dann unsicher Richtung Treppe, die vermutlich zu ihrem gewöhnlichen Schlafplatz führte, gewankt war, drehte er sich um und verließ vorsichtig die Halle.
Draußen wehte ein kühler Wind und einige Regentropfen flogen ihm ins Gesicht. Einfach perfekt! dachte er zufrieden und legte sich auf den Boden um noch ein paar Stunden zu schlafen. Es dauerte nur wenige Sekunden, bis er einschlief und in seinen Träumen mit unglaublichem Tempo über die höchsten Gipfel des Yama-Gebirges hinwegschoss...

Als Vayshan erwachte, fühlte er sich trotz der wenigen Stunden wie neugeboren. Ein leichter Nieselregen tropfte ihm ins Gesicht, doch den Drachen störte das nicht weiter. Der Wind war kühl und blies kräftig zwischen den Bäumen am nahen Waldrand hindurch.
Vayshan richtete sich auf und schätzte die Zeit: Der Tag war noch sehr jung, bis zum Zenit, würde er es noch viermal bis zu Safnir's Lichtung und zurück schaffen. Zufrieden breitete der Grüne Drache die Flügel aus, genoss kurz den Wind in den dünnen Flughäuten und stieß sich dann elegant vom Boden ab.

tbc: Da wo Safnir grad is ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leda
Gildenmitglied der Prestige
Gildenmitglied der Prestige
avatar

Anzahl der Beiträge : 184
Alter : 23
Anmeldedatum : 18.11.10

BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   Mi Nov 23, 2011 7:14 am

Wie so oft nach dem Aufwachen dauerte es erst einmal einige Momente bis Leda begriff wo sie sich überhaupt befand – etwas das durchaus zur Gewohnheit werden konnte, wenn so sehr umherreiste wie sie es gelegentlich tat. Zwar lies ihr aus einer Pritsche und zwei Decken bestehendes Bett in Sachen Komfort zu wünschen übrig aber verglichen mit der Vergangenen Nacht m freien war es doch ein Schritt in die richtige Richtung. Mal ganz davon abgesehen dass die plötzlich eintretende Erkenntnis das es sich hierbei um ihr Bett und ihr Haus handelte genug war um ein Lächeln auf Ledas immer noch vom Schlaf gezeichneten Gesicht zu zaubern. Müde rieb sie sich die Augen und gähnte undamenhaft, ehe sie sich torkelnd daran machte ihre üblichen Morgenrituale hinter sich zu bringen. Waschen; was zu Ledas bedauern lediglich mit einer Schüssel kalten Wassers von statten ging, Anziehen und Haare machen liefen mit der gleichen Routine wie jeden anderen Tag ab. Erst als Leda wieder in ihrem farbenprächtige Kostüm, inzwischen vollständig wach, drängten sich ihr die Fragen auf was heute zu tun war. Oder wie spät es eigentlich war. Oder ob seit dem gestrigen Abend überhaupt irgendetwas passiert war. Schließlich beschloss sie die Sache der Reihe nach anzugehen. Ein Blick aus dem Fenster lies zwar nur einen grauen Himmel, zusammen mit etwas Nieselregen erkennen, allerdings sagte ihr ein Gefühl das die Mittagsstunde vermutlich nicht nicht vorübergezogen war - mehr als Genügend Zeit um was auch immer zu unternehmen. Ledas Gedanken schweiften ein weiteres Mal zum vergangenen Abend ab. Vayshan hatte gesagt er würde irgendwann wieder auftauchen was nach ihrer Vermutung eher später als früher geschehen würde. Letztendlich entschied Leda, dass es sich für ihren Geschmack hierbei um zu viele irgendwas und irgendwas handelte und sie des Nichtstuns Leid war, ehe sie sich ohne bestimmtes Ziel vor Augen auf den Weg nach Tinae machte.
Tbc Hauptstraße Kirena
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gildenhaus der Prestige   

Nach oben Nach unten
 
Gildenhaus der Prestige
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Fairy Tail Gildenhaus - Haupthalle
» Das Gildenhaus von Fairy Tail
» Gildenhaus Haupthalle

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Amanohara :: Städte von Amanohara :: Tinae-
Gehe zu: