Amanohara


 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Wichtige Links


.: Willkommen auf unserem Forum! :.
Wenn ihr ein bisschen rumstöbern
oder euch anmelden wollt,
schaut bitte bei den folgenden Links einmal
vorbei!

.:Regelwerk:.[x]
.:Storyline:.
[x]
.:Rassen:.
[x]
.:Gilden:. [x]
.:Schlüssel:. [x]

Das Team

.: Admin :.



.: Moderator :.

Zeit
Wetter und Zeit

Es ist Morgen, 7.00 Uhr

Nach einer klaren Nacht ziehen nun von Osten her Wolken auf. Über dem nördlichen Meer braut sich eine Front zusammen, die auch bereits von der Küste aus zu sehen ist. Es herrscht ein feuchter Ostwind.
In Tinae geht etwas verspätet die Sonne auf, noch wird der Himmel lediglich von einzelnen Schäfchenwolken bedeckt.
In der Höhe liegt Raureif bei spätwinterlichen Temperaturen, auf tieferen Ebenen ist es trocken und etwas wärmer bei leichtem Südostwind.
Im Südenwesten ist es vorläufig noch klar und es ist ein schöner Sonnenaufgang zu geniessen.
Was gerade los ist
Ereignisse & Plots

Ereignisse:
Die Gildenkämpfe haben sich gelegt, doch die unmittelbaren Folgen sind deutlich sichtbar: verbarrikadierte, beschädigte oder sogar abgebrannte Häuser und unzählige Verletzte. Die Säle der Heilergilde sind zum Bersten voll und es fehlt an fast allem: Material, Platz und Helfer. Jede helfende Hand ist sofort willkommen.
Die Aufräumarbeiten sind schneller angelaufen, aber auch hier könnten zusätzliche Arbeitskräfte gebraucht werden.
Zudem wollen manche Gilden ihre Position verstärken und sind nun auf der Suche nach neuen Mitgliedern.

Plots:
- Eine Elfe in Amanohara?
- Wir waren es nicht!
- Mirars Vermächtnis
- Rekruten gesucht
- Gelehrte verschollen

Austausch | 
 

 Hauptstraße Kirena

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Kha Temeh
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 105
Alter : 31
Anmeldedatum : 25.03.12

Charakterinfos
Beruf: Jäger
Waffen: Bō-Stab, Dolch (bewahrt Akiko auf)
Weitere Accounts: keine

BeitragThema: Re: Hauptstraße Kirena   So Apr 17, 2016 8:06 am

Ihrer Gestik und Mimik gefolgt, war ihm bald bewusst das es noch zu früh war. Sie machte wieder dicht. Aber vielleicht verlangte er auch zu viel von ihr. Ihre tief verwurzelte Abneigung gegen Männer war immer noch spürbar. Eigentlich müsste er sich geehrt fühlen, das sie ihn so nahe an sich heran ließ...nach allem was er getan hatte. Für Kha war es schon das schrecklichste, dass er sie mit dem Dolch attackiert hatte. Das ihr vielleicht noch schlimmere Dinge widerfahren waren, oder es Frauen in Tinae gab, die schreckliche Gewalt sogar tagtäglich über sich ergehen ließen, das konnte sich der Jäger gar nicht vorstellen. Er war weit ab der Städte und deren Zivilisation aufgewachsen. So wie er kein Geld kannte, so war es für ihn auch fremd Gewalt gegen andere ein zu setzen nur...zum Spaß oder aus sexueller Begierde. Er vermutete, dass Akiko sich so verhalten musste um allein bestehen zu können. Ein Mann war nun mal stärker als eine Frau. In seiner Heimat sah man das nicht wirklich als Schwäche an. Darum fanden sich halt Frauen und Männer zusammen. Doch das waren alles nur Spekulationen. Solange Akiko ihm nicht verriet, was sie bedrückte, würde er nur weiter raten können.
Von einem Augenblick zum anderen, wechselte sie schließlich das Thema und kam auf ihr Wettrennen zu sprechen. Sie hatte es gewonnen und somit stand ihr noch ein Wunsch zu. Kha schien sehr glimpflich davon zu kommen, als sie ihren Wunsch äußerte. Er sollte ihr also dabei helfen eine geeignete Waffe zu finden. Langsam nickte der Schwarzhaarige. "Sicher. Wenn das euer Wunsch ist. Aber denkt daran, ich bin Jäger. Ich kenne mich nur mit der Wahl einer geeigneten Waffe für die Jagt aus. Aber ich werde tun was ich kann." Das er sich mit dieser Aussage ins eigene Fleisch schnitt war ihm bewusst. Er war kein Krieger...auch wenn er sich einer Kriegergilde anschließen wollte. Somit brauchte auch er eine geeignete Waffe. Sein Bô-Stab würde sicherlich nicht ausreichend sein. Doch vielleicht konnte er Akiko zumindest dabei helfen eine Person zu finden, die sich mit Waffen gut auskannte. So wie der Söldner den sie im Hospiz getroffen hatten. Sich wieder in Bewegung gesetzt hielt er weiter Ausschau nach einem Schmied, bei dem sie Waffen bekommen würden. Gedanklich stand für ihn eigentlich schon fest...egal wie ungeeignet sein Stab für den Kampf war, mit ihm konnte er am Besten umgehen und irgendwie war er ein Stück Heimat für ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko Yoe
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 30.03.12

Charakterinfos
Beruf: Diebin
Waffen: Schwert, kleiner Dolch
Weitere Accounts: keine

BeitragThema: Re: Hauptstraße Kirena   So Mai 15, 2016 3:32 am

Die junge Frau war erleichtert, dass Kha ihr diese Bitte nicht abschlug.
Es war unbedingt notwendig das sie eine Waffe erhielt, mit der sie sich im Ernstfall verteidigen konnte.

Kha und Akiko setzten nun ihren Weg in die Stadt fort.
Noch hatten die Geschäfte geöffnet, aber die Dämmerung war nicht weit. Was wohl der morgige Tag bringen würde? Akiko wusste wirklich nicht recht, ob sie der Arbeit im Hospiz gewachsen war…dabei wusste sie noch nicht einmal, welche Aufgabe sie bekommen würde. Falls man überhaupt Arbeit für die beiden hätte.
Aber eins nach dem anderen. Zuerst brauchte sie eine andere Waffe. Geld hatte sie keines. So blieb ihr wohl nur der Tausch ihres Schwertes. Und selbst dieser Tausch war eigentlich nicht fair, da das Schwert, wie fast alles andere an ihr auch, lediglich Diebesware war. Welch bitterer Beigeschmack.
Akiko war still während sie so neben Kha herlief, doch in ihrem Kopf tobte ein Sturm. Würde eine Waffe alleine ausreichen? Sie musste lernen zu kämpfen….richtig zu kämpfen. Doch wer sollte ihr das beibringen? In Tinae gab es mit Sicherheit sehr viele Krieger, aber ob sie einen finden könnte, der sie ausbilden würde? Das würde bestimmt schwierig werden. Immerhin war sie eine Frau und als Kriegerin wohl kaum gefragt. Andere in ihrem Alter zogen Kinder groß und hüteten das Haus, halfen bei der Feldarbeit und kochten das Essen für die Familie. Sie kratzte sich am Kopf und seufzte. Wieder einmal blieb Kha verborgen, was ihr durch den Kopf ging.

Je weiter die beiden Richtung Markt liefen umso voller wurden die Straßen wieder. So war das wohl in einer großen Stadt wie Tinae. Das Gewusel der vielen Menschen war für Akiko noch ungewohnt. In einem der vielen kleinen Schaufenster entdecke Akiko ein paar Kleider und blieb kurz stehen.
Die waren …wunderschön. Irritiert konnte sie ihren Blick nicht abwenden und betrachtete ein Kleid nach dem nächsten. Solche Kleider hatte sie noch nie gesehen und folglich auch noch nie getragen.
Durch die Kleider abgelenkt sah sie nicht das kleine Mädchen, das schnurstracks auf sie zu rannte und ihr schließlich in die Arme sprang. Akiko war so überrumpelt, dass sie sogar das Gleichgewicht verlor und mit der kleinen zu Boden viel. Glücklicherweise fiel sie nicht auf das Kind. Das Mädchen, welches die Arme um ihren Hals geklammert hatte, strahlte übers ganze Gesicht. Sie war vielleicht 3 Jahre alt.
„Mama!“, sagte sie mit einem strahlenden Lächeln und funkelnden Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kha Temeh
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 105
Alter : 31
Anmeldedatum : 25.03.12

Charakterinfos
Beruf: Jäger
Waffen: Bō-Stab, Dolch (bewahrt Akiko auf)
Weitere Accounts: keine

BeitragThema: Re: Hauptstraße Kirena   Fr Jun 10, 2016 11:25 am

Die junge Frau blieb still. Ihren Gedanken nachgehend, setzten sie beide ihren Weg fort. Kha folgte ihr wie ein treuer Hund und sagte ebenfalls kein Wort. Er überlegte sich welche Waffen er schon kennengelernt hatte. Natürlich das Schwert, den Säbel und auch den Degen hatte er bereits gesehen. Er hatte eine Frau mit einer Peitsche kämpfen sehen und Männer mit gewaltigen Äxten und mit spitzen Dornen übersäte Eisenkugeln an Ketten. Alles grausige Waffen. Doch selbst ein schlichter Dolch konnte töten wenn man ihn richtig einsetzte. Er konnte sich ein Urteil also nicht erlauben. Schweigend lief er an Akiko vorbei, als diese vor einem der Schaufenster stehen blieb. Erst als er schon etliche Schritte weiter gegangen war, hielt er an und sah fragend zu ihr zurück. Was sich in dem Schaufenster befand hatte der Jäger gar nicht wahr genommen. Erst nun, wo er zurück sah, erkannte er die hübschen Kleider. Aufwendig bestickt, mit Rüschen und Spitze und in strahlenden Farben. Es war sogar ein komplett weißes Kleid dabei. Langsam trat er den Rückweg an, bis er wieder neben der jungen Frau stand. Die Arme hinter den Rücken genommen, betrachtete er kurz die Kleidungsstücke, ehe er zu ihr sah. "Die würden euch sicher wunderbar stehen. Wollt ihr..." Doch weiter kam der Jäger nicht. Aus dem Augenwinkel sah er noch, wie das kleine Mädchen auf Akiko zu stürmte. Fast hätte er aus Reflex die Hand ausgestreckt um sie auf zu halten, aus Sorge sie würde Akiko angreifen. Doch die 3jährige schlang nur ihre Arme um den Hals der Frau und streckte diese mit ihrer stürmischen Art zu Boden. Verwundert sah der Schwarzhaarige auf die beiden hinab. Hatte das Kind sie grade Mama genannt? Es war ja nicht unmöglich das die Weißhaarige bereits ein Kind in diesem Alter besaß...doch sicher hätte sie das nicht vor ihm verheimlicht. Oder etwa doch? Und wieso war sie dann nicht bei ihrer Mutter? Keine Mutter würde ihr so kleines Kind alleine zurück lassen. Vermutlich war es einfach eine Verwechslung. Kha blickte sich um. Vielleicht war die richtige Mutter ja in der Nähe? Oder ein Kindermädchen? Sowas sollte in der Stadt ja auch vorkommen hatte er gehört.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko Yoe
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 30.03.12

Charakterinfos
Beruf: Diebin
Waffen: Schwert, kleiner Dolch
Weitere Accounts: keine

BeitragThema: Re: Hauptstraße Kirena   Mo Jun 27, 2016 8:06 am

Bevor Akiko so recht verstand was passiert war, fand sie sich bereits auf dem Boden wieder. Erschrocken und zugleich irritiert rappelte sich die junge Frau auf, bis sie wieder aufrecht saß. Auf ihrem Schoß saß ein kleines Mädchen, welches ihre zarten, kleinen Arme fest um den Hals von ihr gelegt hatte. Hatte sie sich verhört? Oder hatte sie das kleine Mädchen tatsächlich Mama genannt?!
Akikos Augen weiteten sich schlagartig, als sie das Mädchen vor sich betrachtete.
Die Kleine hatte stechend blaue Augen. Ihre Hautfarbe war etwas dunkler als die der meisten Leute, die in diesem Land lebten. Und ihr schulterlanges Haar war schneeweiß – ganz genau so wie ihres.
Akiko schluckte. Das Mädchen war das Ebenbild von ihr als sie noch klein war. Unfassbar! Lediglich die Augenfarbe wich ein wenig von ihrer ab. Ihre Augenfarbe ging eher ins grün und die des Mädchens war blau. Akiko war unfähig irgendetwas zu sagen. Sie starrte einfach nur das Mädchen an. Wo kam sie so plötzlich her? Ein paar Momente später registrierte sie Khas fragenden Blick. Schnell schüttelte sie energisch den Kopf um klarzumachen, dass das Mädchen nicht ihr Kind war. Das war ja wohl klar! Bei ihrem Verhältnis zu Männern!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kha Temeh
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 105
Alter : 31
Anmeldedatum : 25.03.12

Charakterinfos
Beruf: Jäger
Waffen: Bō-Stab, Dolch (bewahrt Akiko auf)
Weitere Accounts: keine

BeitragThema: Re: Hauptstraße Kirena   Sa Jul 02, 2016 2:24 am

Die Geste von Akiko und ihr Blick ebenfalls machten klar, dass dieses Kind für sie auch völlig fremd war. Aber die Ähnlichkeit war wirklich verblüffend. Das selbe, weiße Haar, die dunklere Haut und dann noch die stechend blauen Augen. Das kleine Mädchen war exotisch aber auch wunderhübsch. Lächelnd ging Kha neben den beiden in die Hocke. "Bist du dir da sicher?" ,fragte er das Kind sanft und griff ihr dann vorsichtig unter die Arme um sie von Akiko runter zu heben. Vor sich stellte er sie wieder auf ihre Füße. "Das ist Akiko, wir sind schon eine ganze Weile unterwegs. Bist du ganz alleine hier?" ,wollte er wissen, erhob sich wieder und reichte Akiko seine Hand um ihr hoch zu helfen. Das Mädchen schien verwirrt aber dennoch entschlossen. Noch zeigte sich niemand der nach dem Kind suchte... Hoffentlich würde sich das bald ändern. Der Jäger hatte kein Problem mit Kindern, er mochte sie. Aber er würde sich nicht wohl dabei fühlen die Kleine mit zu nehmen. Das würde nur Ärger geben. Vielleicht würde man sie dann für Entführer halten? Doch diese Ähnlichkeit zu seiner Begleiterin ging ihm nicht aus dem Kopf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko Yoe
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 30.03.12

Charakterinfos
Beruf: Diebin
Waffen: Schwert, kleiner Dolch
Weitere Accounts: keine

BeitragThema: Re: Hauptstraße Kirena   So Jul 03, 2016 8:05 am

Akiko war insgeheim ganz froh, dass Kha so schnell die Fassung wiedererlangte – im Gegensatz zu ihr. Freundlich hockte er sich neben die beiden und sprach das kleine Mädchen an.
Verwundert ließ sie sich von Kha von Akikos Schoß heben, hörte ihm aber aufmerksam zu. Das Mädchen blickte wieder zu Akiko, während sie wieder ein Stück näher zu ihr heran rückte. Sie nickte energisch.
„Mama ist wieder da!“, sagte sie eindringlich und lächelte dann. Das ihr Name Akiko sein sollte schien das Mädchen nicht weiter zu interessieren. Sie ging nicht darauf ein.

Akiko hingegen war wirklich irritiert. Selbst jetzt, nachdem das Mädchen sie genauer betrachtet hatte war sie immer noch überzeugt, dass sie ihre Mutter war. So klein war sie doch gar nicht mehr. In diesem Alter würde man doch sicher seine Mutter erkennen...?!
Kha reichte Akiko seine Hand und half ihr auf. Sogleich klammerte sich das Mädchen an Akikos Bein. Man könnte förmlich sehen, wie hiflos sich die junge Frau momentan fühlte. Unbeholfen und unsicher streichelte sie dem kleinen Mädchen über den Kopf...denn noch immer fehlten ihr die Worte.

Auf Kha´s Frage ob sie ganz alleine unterwegs sei antwortete sie mit einem knappen „Nein.“ und schüttelte dabei grinsend den Kopf.

„Jolene! Wo steckst du?! Jolene!“

Akiko und Kha horchten auf, als sie in knapper Entfernung jemand rufen hörten. Schon wenige Momente später erblickten die beiden eine Dame im gehobenen Alter. Sie schien, abgesehen von ihrer auffallend wohlhabenden und schicken Kleidung, recht normal zu sein... ihre Haut war nicht so dunkel gefärbt wie Akiko`s und ihre Augen hatten keine auffallende Farbe. Weißes Haar trug sie auch, aber Akiko war sich sicher, dass es an ihrem Alter lag...
Die Vermutung lag nahe, dass sie nach dem Mädchen suchte.
Panisch hetzte sie über die Straße während sie immer wieder nach links und rechts blickte. Als sie schließlich Kha, Akiko und das Mädchen erblickte blieb sie abrupt stehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NSC
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Hauptstraße Kirena   Mo Jul 04, 2016 9:52 am

„Jolene!“ Die alte Frau blickte sich verzweifelt um und hastete so schnell durch die Menge, wie es ihr schmerzender Rücken zuliess. Wo steckte das Kind denn nun wieder? Normalerweise rannte sie immer direkt zum Brunnen oder zu den Pferden, das Mädchen liebte Tiere, aber nun war sie weder am einen noch am anderen Ort zu finden. „Jolene!“, schrie sie noch einmal mit schon leicht heiserer Stimme. Hoffentlich fand sie die Kleine bald.
„Nana!“, hörte sie endlich eine helle Stimme rufen und drehte sich voller Erleichterung in die Richtung. „Wo bist du, mein Schatz?“ Suchend blickte sie sich um, und erstarrte… Ein Name entwich ihren Lippen: „Syrena.“
Ungläubig trat sie einige Schritte auf die Frau zu, an deren Bein Jolene hing. Dann blickten die Frau und ihr Begleiter sie an und die alte Frau fasste sich wieder.
„Verzeihung“, murmelte sie immer noch verstört, als sie sanft Jolenes Hände vom Bein der Frau löste und das Mädchen hoch hob. „Es ist nur, Ihr seht meiner Schwiegertochter sehr ähnlich.“ Verstockt hielt sie inne, unschlüssig ob sie sich umdrehen und gehen oder bleiben sollte. „Unglaublich“, murmelte sie erneut und starrte die Fremde weiter an, obwohl ihr bewusst war, dass dies äusserst unhöflich war.

_________________


Zuletzt von NSC am Sa Aug 13, 2016 7:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kha Temeh
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 105
Alter : 31
Anmeldedatum : 25.03.12

Charakterinfos
Beruf: Jäger
Waffen: Bō-Stab, Dolch (bewahrt Akiko auf)
Weitere Accounts: keine

BeitragThema: Re: Hauptstraße Kirena   Sa Jul 09, 2016 10:46 am

Endlich gab es ein Zeichen von der Person, die vermutlich für das Mädchen verantwortlich war. Jemand rief einen Namen und kurz darauf erschien eine ältere Frau. Ihrer Kleidung nach war es sicher keine einfache Haushälterin. Das Mädchen reagierte auf den Namen Jolene, sah zu der Dame und rief 'Nana'. Nana? War das ein Spitzname für ihre Großmutter? Akiko war wieder auf den Beinen und das Mädchen hielt sich noch immer an ihrem Bein fest. Seine Begleiterin musste bei dem Kind wirklich starke Gefühle auslösen. Doch nicht nur das. Kaum das die ältere Frau bei ihnen angekommen war, schien auch sie wie erstarrt und gab einen anderen Namen als den des Mädchens von sich. Syrena. Erst dachte Kha es wäre ein Ausruf des Erstaunens. Aber es schien sich wirklich um einen Namen zu handeln. Die Erklärung folgte, als die Fremde merkte, dass sie Akiko ziemlich offensichtlich angestarrt hatte. Sie hob das kleine Mädchen auf den Arm und erklärte das die Weißhaarige sehr ihrer Schwiegertochter ähnelte. Also der Frau ihres Sohnes. Der Jäger beschloss sich da besser heraus zu halten. Er hing seinen Gedanken nach und betrachtete das Mädchen. Wenn die Kleine und ihre Mutter Akiko so ähnlich sahen dann mussten ihre Gene sich wohl gleichen. Das wiederum hieß wohl, dass es noch mehr Menschen gab die Akiko ähnelten. Das war nicht sehr verwunderlich. Wäre Kha nicht der letzte Überlebende aus seinem Dorf, hätte man ihn hier in der Stadt von seinen Freunden und Verwandten wohl kaum unterscheiden können. Sie hatten im Gebirge alle schwarzes, meist langes, dünnes Haar, dunkle Augen und trotz des Schnees eine recht blasse Haut. Seine kleinen Schwestern sahen sich auch sehr ähnlich. Ob es sowas wie ein Dorf gab, in dem alle aussahen wie Akiko? Weißes Haar, gebräunte Haut und leuchtende Augenfarben? Vielleicht würden sie von der alten Dame ja mehr darüber erfahren können?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko Yoe
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 30.03.12

Charakterinfos
Beruf: Diebin
Waffen: Schwert, kleiner Dolch
Weitere Accounts: keine

BeitragThema: Re: Hauptstraße Kirena   So Aug 07, 2016 9:16 am

(@NSC: Bitte mal den Namen Valyria in Syrena umändern. Hatte dir eine pm geschrieben, vielleicht ist die nicht angekommen... danke :-)

Erleichterung machte sich breit, als eine ältere Dame erschien, die ganz offensichtlich zu dem Mädchen gehörte. Jolene und Nana. So hießen die beiden also. Akiko hoffte, dass sich nun das Missverständnis aufklären würde. Nicht das Kha am Ende wirklich noch dachte sie hätte eine kleine Tochter. Doch das Rätsel schien sich nicht aufzulösen. Ganz im Gegenteil. Als nun auch noch Nana anfing Akiko anzustarren fühlte sich diese wirklich etwas unwohl. So viel Aufmerksamkeit war ihr ja noch nie zu teil geworden. Akiko hatte ihr Leben in den Wäldern des Yosei Waldes verbracht. Als Mitglied der Räuberbande war sie immer bedacht darauf ihr Gesicht so gut es ging zu verbergen. Es war gefährlich, wenn sich die Überfallenen an die Gesichter der Räuber erinnern konnten. Trotz dieser Sorgfalt waren die Banditen häufig verfolgt worden. Sie hatten wohl auch Glück gehabt, dass sie nie geschnappt und ihr Aufenthaltsort bis heute geheim geblieben war.

Dass Akiko nun so gemustert wurde war sehr unbehaglich. Aber als sie Nana zuhörte fiel ihr zumindest ein kleiner Stein vom Herzen.
„Ich sehe eurer Schwiegertochter ähnlich?“, fragte sie verwundert. „Syrena...“, murmelte sie dann.
Nana hatte sie mit einem Familienmitglied verwechselt. So ein Glück. Innerlich atmete die junge Frau auf, als ihr bewusst wurde, dass es wohl keinen Zusammenhang mit einem Raubüberfall gab. Wenngleich das ganze immer noch sehr verwirrend war so glaubte Akiko nun nicht mehr in Gefahr zu sein.
„Von wo kommt ihr her?“, fragte sie nun Nana deutlich entspannter. Ihr Blick ging noch einmal zu der kleinen Jolene. Die Ähnlichkeit zwischen den beiden war wirklich kaum zu übersehen.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NSC
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Hauptstraße Kirena   Sa Aug 13, 2016 10:38 am

Die alte Frau schloss kurz die Augen und atmete tief durch. Dann blickte sie die Fremden offen an, entschlossen nicht mehr zu starren. "Entschuldigt meine Unhöflichkeit", wiederholte sie und fügte mit einem freundlichen Lächeln an: "Ihr habt mich aus der Fassung gebracht - und das gelingt nicht vielen. Ich bin Andrea, die Schwiegermutter von Syrena. Wollt ihr zum Tee kommen? Wir wohnen gleich um die Ecke, das ist an Markttagen halt schwer zu finden, bei den überfüllten Strassen."
Damit wandte sie sich zum Gehen. Die Fremde war zwar nicht Syrena, aber sie musste mit ihr verwandt sein. Wie schön, endlich wieder mal von ihr zu hören! Wahrscheinlich hatten sich die beiden auf dem Weg verirrt, man sah den beide ja schon auf eine Meile Entfernung an, dass sie sich selten in Städten aufhielten. Genau wie Syrena.
Nach einigen Metern drehte sie sich noch einmal um, da die beiden ihr nicht gefolgt waren. "Worauf wartet ihr? Arwin wird sich freuen, endlich wieder von Syrena zu hören. Wenn sie schon nicht selbst gekommen ist." Sie schnekte den beiden ein aufmunterndes Lächeln, wehrte jeden Protest ab und schob die Fremde schliesslich entschlossen über den Marktplatz, in eine Seitenstrasse und auf die Schmiede zu.
"Arwin, wir haben Besuch", rief sie ihrem Sohn zu, der am Amboss energisch hämmerte, dass die Funken stoben.

[tbc: Arwin's Waffenschmiede]

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hauptstraße Kirena   

Nach oben Nach unten
 
Hauptstraße Kirena
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 Ähnliche Themen
-
» Hauptstraße
» Die Hauptstraße
» Die Hauptstraße

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Amanohara :: Städte von Amanohara :: Tinae-
Gehe zu: