Amanohara


 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Wichtige Links


.: Willkommen auf unserem Forum! :.
Wenn ihr ein bisschen rumstöbern
oder euch anmelden wollt,
schaut bitte bei den folgenden Links einmal
vorbei!

.:Regelwerk:.[x]
.:Storyline:.
[x]
.:Rassen:.
[x]
.:Gilden:. [x]
.:Schlüssel:. [x]

Das Team

.: Admin :.



.: Moderator :.

Zeit
Wetter und Zeit

Es ist Morgen, 7.00 Uhr

Nach einer klaren Nacht ziehen nun von Osten her Wolken auf. Über dem nördlichen Meer braut sich eine Front zusammen, die auch bereits von der Küste aus zu sehen ist. Es herrscht ein feuchter Ostwind.
In Tinae geht etwas verspätet die Sonne auf, noch wird der Himmel lediglich von einzelnen Schäfchenwolken bedeckt.
In der Höhe liegt Raureif bei spätwinterlichen Temperaturen, auf tieferen Ebenen ist es trocken und etwas wärmer bei leichtem Südostwind.
Im Südenwesten ist es vorläufig noch klar und es ist ein schöner Sonnenaufgang zu geniessen.
Was gerade los ist
Ereignisse & Plots

Ereignisse:
Die Gildenkämpfe haben sich gelegt, doch die unmittelbaren Folgen sind deutlich sichtbar: verbarrikadierte, beschädigte oder sogar abgebrannte Häuser und unzählige Verletzte. Die Säle der Heilergilde sind zum Bersten voll und es fehlt an fast allem: Material, Platz und Helfer. Jede helfende Hand ist sofort willkommen.
Die Aufräumarbeiten sind schneller angelaufen, aber auch hier könnten zusätzliche Arbeitskräfte gebraucht werden.
Zudem wollen manche Gilden ihre Position verstärken und sind nun auf der Suche nach neuen Mitgliedern.

Plots:
- Eine Elfe in Amanohara?
- Wir waren es nicht!
- Mirars Vermächtnis
- Rekruten gesucht
- Gelehrte verschollen

Austausch | 
 

 Haupstrasse Sum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Yuna Akari
Gildenmitglied der Shuryō no megami
Gildenmitglied der Shuryō no megami
avatar

Anzahl der Beiträge : 543
Alter : 24
Ort : In nem kleinen kaff in Hessen^^
Anmeldedatum : 16.03.08

Charakterinfos
Beruf: Jägerin, Heilerin
Waffen: Pfeil & Bogen, Saxe
Weitere Accounts: Sora Naito

BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   So Nov 28, 2010 12:07 am

Yuna schaute sie etwas perplex an. "Aber...", sagte sie. Doch sie gab es auf, da sie es wohl vergessen konnte Leda zu überreden. Also sagte sie schließlich: "Okay, aber dann lade ich dich das nächste mal ein." Sie lief ein Stück weiter und hoffte das sie irgendwo ein Gasthaus oder einen Stand entdeckten. "Was ist dir lieber? Ein Gasthaus oder ein Stand?", fragte Yuna nach kurzer Zeit, damit sie wusste nach was sie nun wirklich ausschau halten sollte. So lief sie neben Leda her die Straße runter. Lynn trottete langsam nebenher. "ich hoffe sie lassen Lynn mit in ein Gasthaus...", sagte Yuna nach einer Weile des schweigens. Danach lief sie wieder schweigend weiter und schaute sich um ob sie irgendetwas entdeckte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.fantasy4ever.iphpbb.com
Leda
Gildenmitglied der Prestige
Gildenmitglied der Prestige
avatar

Anzahl der Beiträge : 184
Alter : 23
Anmeldedatum : 18.11.10

BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   So Nov 28, 2010 4:08 am

Leda gab ein leise „Hmm“ von sich, während sie stehen blieb, um noch einmal das Geld das sie an diesem Morgen verdient hatte nachzuzählen. Mit einem zufriedenen Nicke verstaute sie die Münzen schließlich wieder in ihrer Tasche. „Das Gasthaus in dem ich momentan untergekommen bin ist ganz in der Nähe und ich wollte mich sowieso noch umziehen.“ erklärte Leda und verschwieg das dabei wohl ihr gesamtes kürzlich Verdientes Einkommen wieder verschwinden würde, da es sie sowieso nicht sonderlich kümmerte.
„Mach dir wegen Lynn keine Sorgen, ich kann sehr … überzeugend sein wenn es sein muss. Nur vielleicht solltest du sie besser als Hund ausgeben“ fügte sie hinzu. Entschlossen schlug Leda eine neue Richtung ein, ohne überhaupt auf eine Antwort von Yuna zu warten und war gezwungen sich alle paar Meter umzudrehen und einen Blick nach hinten zu werfen um festzustellen ob ihre Begleiterin hinter herkam. Schließlich kam Leda vor einer Holztür zu stehen, über der ein Einhorn prangte dessen Farbe bereits abblätterte. „Nach dir“ meinte sie knapp und hielt Yuna die Tür auf.

Tbc:Gasthaus zum springenden Einhorn
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuna Akari
Gildenmitglied der Shuryō no megami
Gildenmitglied der Shuryō no megami
avatar

Anzahl der Beiträge : 543
Alter : 24
Ort : In nem kleinen kaff in Hessen^^
Anmeldedatum : 16.03.08

Charakterinfos
Beruf: Jägerin, Heilerin
Waffen: Pfeil & Bogen, Saxe
Weitere Accounts: Sora Naito

BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   So Nov 28, 2010 7:55 am

So schnell konnte Yuna gar nicht schauen da lief Leda auch schon los. "Hm okay ich werde Lynn für einen sehr großen Hund von sehr seltener Rasse ausgeben", sagte Yuna breitgrinsend. Da ihr keine Wahl gelassen wurde zum antworten, lief sie schnell Leda hinterher um sie nicht zu verlieren, da sich sich in Lenadur wirklich nicht auskannte. Interessiert schaute sie sich das Gasthaus an. Es shcien nicht wirklich groß zu sein, aber sehr gemütlich. Schon wurde ihr die Tür aufgehalten und sie huschte zusammen mit Lynn rein und wartete drinne auf Leda.

Tbc: Gasthaus zum springenden Einhorn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.fantasy4ever.iphpbb.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Di Dez 21, 2010 8:41 am

Tania mochte volle Straßen wie die Sum.
In all dem Trubel fiel sie nur auf, wenn sie es wollte, zumindest meistens.
Sie war noch auf der Suche nach einem Platz, an dem sie Flöte spielen konnte, als ein heftiger Windstoß ihr die grüne Baskenmütze vom Kopf. Ein überraschter Kreischer kam über ihre Lippen und schon starrten alle sie an.
Hastig griff sie nach ihrer Mütze, die zu Boden gefallen war und zog sie sich wieder über die pelzigen Ohren.
"Hast du gesehen?" fragte eine Passantin, die nur ein paar Schritte neben Tania stand ihren Begleiter.
"Wohl ein Tiermensch!" antwortete dieser mit gesenkter Stimme.
Tania zog den Kopf ein und versuchte in die Menge zu verschwinden.
In diesem Moment spürte sie einen Zug am hinteren Ende ihrer Wirbelsäule.
"Mama, Mama, das Mädchen hat einen Schwanz!"
Ein kleiner Junge stand hinter Tania und hielt sie fest.
"Komm her!" Eine ältere Dame zog den Jungen von Tania weg. "Tut mir leid, Mademoiselle!" entschuldigte sie sich bei der jungen Musikerin.
Tania schüttelte nur den Kopf und tauchte in die Menge ein.

Ein paar hundert Meter weiter fand sie endlich einen Platz, die Straße war hier sehr breit und von einer niedrigen Mauer gesäumt. Auf ebendieser ließ Tania sich jetzt nieder.
Seufzend legte sie sich den schmalen Beutel auf die Knie und zog ihre Querflöte heraus.
Eine fröhliche Melodie würde zu dieser Straße passen, beschloss Tania und setzte die Flöte an die Lippen.
Sie wippte leicht im Takt hin und her, ihre Finger tanzten über die Löcher und ein Lächeln zierte ihre Lippen.
Dass viele stehen blieben um ihr zuzuhören, bemerkte sie gar nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Di Dez 21, 2010 9:12 am

Sora kam aus einer dunklen Seitengasse auf die Hauptstraße Sum. Hier war sehr voll und vielleicht bot sich hier die Möglichkeit irgendwo etwas zu stehlen. Vorsichtig lief sie die Straße entlang bis sie aufeinmal eine sehr große Menschentruppe antraf. Neugierig und vorsichtig kam Sora etwas näher, da sie sich dafür interessierte was da vor sich ging. Sie entdeckte ein kleines Mädchen das ziemlich gut Flöte spielte. Sora beobachtete das geschehen auf der Straße. Eigentlich wäre jetzt die perfekte Möglichkeit sich schnell eine Brieftasche oder einen Beutel mit Geld zu erhaschen ohne das jemand etwas merken würde.
Die Menge konzentrierte sich weiterhin auf das kleine Mädchen das Flöte spielte. Vosichtig zog Sora ein kleines Kunaimesser aus ihrer Tasche und schnitt schnell der Person die neben ihr stand den beutel mit Münzen ab. Dann verschwand sie leise und vorsichtig in Menge. Sora versteckte den erbeuteten Beutel und lief die Straße weiter. Entschied sich aber nach einer Weile wieder umzukehren und dem kleinen Mädchen zuzuhören. Sora schwang sie leise auf ein Dach und wanderte ohne groß aufsehen zu erregen über die Dächer.Schließlich blieb sie auf einem der Dächer stehen und setzte sich. Von hier aus beobachtete sie nun das kleine Mädchen und musste lächelnd festellen das die Person die Sora gerade ausgeraubt hatte wütend festellte das der Beutel fehlte. Nach einer Weile löste sich die Menge auf und es blieben nur noch vereinzelt Leute stehen. Schwungvoll schwang Sora sich vom Dach und lief zu dem Mächen um es jetzt von der Straße aus weiter zu beobachten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Sa Dez 25, 2010 8:28 am

Nach ein paar Liedern setzte Tania sie Flöte ab.
Leute drängten sich um sie, lobten ihr Spiel und einige steckten ihr Silbermünzen zu, sogar drei Goldmünzen waren dabei. Zufrieder über die Ausbeute bedankte Tania sich höflich bei ihrem Publikum, das sich langsam verzog. Jetzt war die Straße um Tania herum deutlich leerer.
Sie kramte ihren Geldbeutel aus der Tasche und ließ die Münzen heineingleiten.
Die Lenadurer schienen allgemein recht großzügig zu sein, in den letzten drei Tagen, an denen sie an verschiedenen belebten Orten der Stadt gespielt hatte, hatte sie viel Geld eingenommen.
Tania seufzte auf und wollte sich in Richtung des Marktplatzes bewegen, als plötzlich ein junger Mann die Straße entlangstürzte. "Sie kämpfen!" brüllte er panisch. "Die Tenzaire und die Krenha!"
Tania spitzte ihre Ohren. Tatsächlich hörte sie Waffenklirren und Gebrüll, das sich näherte.
Ein Mann rannte vorbei, bewaffnet und verwundet, gejagt von zwei weiteren Bewaffneten. Binnen weniger Minuten waren es immer mehr geworden, die auf der Straße kämpften.
Panisch stolperte Tania zurück, geradewegs in eine Person hinein.
Es war eine junge Frau mit kurzen schwarzen Haaren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   So Dez 26, 2010 8:47 am

Sora hörte die schreie der Menge und vernahm nur das sich die Tenzaire und die Krenha kämpften. "Soso also einer der ersten Gildenkriege... zu schade das ich noch keiner angehöre... aber naja verweiß wie lange noch...." schoss es Sora so in den Kopf. Sie beobachtete das geschehen auf der Straße doch viel Zeit zum beobachten hatte sie nicht, denn das kleine Mädchen das gerade noch Flöte gespielt hatte stolperte in sie hinein. "Hoppla alles in Ordnung?" Sora schaute das kleine Mädchen an und fing sie auf. Das Mädchen wartete nun bis das Mädchen wieder sicher stand und beobachtete weiterhin das treiben auf der Straße. "Irgendwann musste es doch so weit kommen..." Sora schüttelte nur den Kopf und sah noch mal nach dem Mädhen ob wirklich alles in Ordnung mit ihr war. Hier war es zu gefährlich für ein so junges Mädchen. Sora schappte sie sich und schwang sich auf das nächst beste Dach. Dann sprang sie auf der anderen Seite wieder runter, dort war es etwas ruhiger als direkt auf der Straße. "Entschuldige das ich dich gerade so ohne zu fragen geschnappt habe.. ich hoffe ich habe dich nicht erschreckt, aber dort auf der Straße ist es zu gefährlich jetzt für dich." Eigentlich hätte sie ihre Chance ergreifen müssen und das Mädchen ausrauben, doch irgendwie brachte Sora es nicht übers Herz ihr etwas anzutun oder sie zu berauben, vorallem hatte sie gesehen wie hart sie arbeitete, um Geld zu bekommen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   So Dez 26, 2010 11:55 am

Die Frau, in die Tania hineingestolpert war, kommentierte kurz das Treben auf der Straße, Tania konnte einen sehsüchtigen Blick in ihren Augen erkennen, fast als ob sie gern mitkämpfen würde.
Plötzlich wurde sie gepackt und die Schwarzhaarige verschwand mit ihr auf äußerst ungewöhnliche Weise von der Hauptstraße, nämlich indem sie kurzerhand über die Häuser am Straßenrand kletterte.
Bei der schwungvollen Landung auf der anderen Seite und mit kräftiger Mithilfe eines in diesem Moment aufwirbelnden Windstoßes wurde Tania die Mütze vom Kopf gerissen und offenbarte ihre plüschigen Löwenohren.
Hastig hob das Mädchen das grüne Stück Stoff vom Boden auf und zog es sich über die Ohren.
Hastig überprüfte sie, ob ihre Flöte noch da war, und als sie feststellte, dass dem so war, atmete sie erleichtert auf.
Die Frau sagte jetzt etwas, entschuldigte sich für ihr überraschendes Handeln und meinte, es wäre auf der Straße zu gefährlich für Tania.
"Ich wäre schon klar gekommen!" murmelte diese nun.
In diesem Moment sah Tania einen Mann hinter der Frau.
"EH!" brüllte er, wobei er ziemlich heftig spuckte.
"Gehört ihr zu den Mistschweinen von Krenha?" Tania schüttelte energisch den Kopf.
"ICh hab aber gehört, dass die nen Löwenmenschen haben!" Der Mann wollte wohl unbedingt kämpfen.
Von dem Löwenmensch von Krenha hatte Tania allerdings auch shon einmal gehört, es sei den Gerüchten zufolge eine junge Frau. Tania wusste nicht, inwiefern die Gerüchte stimmten, doch sie war bestimmt kein Mitglied von Krenha.
In diesem Moment kam der Mann näher, stand jetzt direkt vor ihr.
Ihr Verstand setzte aus, Tania stürzte sich auf den Mann.
Ihre Krallen fuhren durch die Haut in seinem Gesicht, ihre Zähne rissen tiefe Wunden in die Schulter. Mit einem letzten Schlag bohrte Tania ihre Krallen in die Kehle des Mannes.

Ihre Arme waren blutverschmiert, auch auf ihren Lippen schmeckte sie den metallischen Geschmack.
"Was...?" murmelte sie heiser und sank auf die Knie. "Was hab ich getan?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Mi Dez 29, 2010 8:37 am

Sora war etwas verwundert über die Reaktion des Mädchens, immerhin hatte sie, sie gerade gerettet. "Zum Dank wird man seit neuestem angezickt... naja was solls...." dachte Sora.
Kurz nach der Landung auf der anderen Seite des Hauses fiel dem Mädchen die grüne Mütze vom Kopf und kurzzeitig sah man ihre wahre "Identität" Fuchsohren. Gerade wollte Sora etwas sagen, denn damit hatte sie jetzt nun wirklich nicht gerechnet, da kam von hinten ein Mann und brüllte sie an. So schnell konnte sie gar nicht reagieren, da sprang das kleine Fuchsmädchen den Mann schon an und tötete diesen. Niedergeschlagen sank sie auf die Knie. "Ist alles in Ordnung?", fragte Sora denn das Mädchen sah ziemlich geschockt aus. "Du hast mich gerettet. Das ist überhaupt nicht schlimm, hättest du das nicht getan hätte er dich und mich vermutlich getötet." Sora versuchte das Mädchen irgendwie zu beruhigen, sie ging auf die Knie und legte dem Mädchen eine Hand auf die Schulter.
Sora schaute sich etwas um, es könnte jeden Moment wieder irgendjemand kommen, der sie verdächtigen würde zu einem diese besagten Gilden zu gehören und auf ein Gemetzel hatte sie nun wirklich keine Lust. Sie wollte sich nicht unbedingt in einen Gildenkrieg einmischen, zumindest nicht wenn es sie nichts anginge. Aus Notwehr würde sie schon eingreifen, aber ansonsten nicht. Sie musste sich ihr eigenes Ziel vor Augen halten, den Beitritt in die Diebesgilde. Sora konnte darauf verzichten, solange sie keiner Gilde angehörte in einen dieser Konflikte zu geraten. "Wir sollten von hier verschwinden... ich denke demnächst werden noch mehr hier auftauschen die uns eventuell angreifen werden und auf einen Kampf mit mehreren Personen kann ich momentan wirklich verzichten und ich denke du auch oder?" Mit diesen Worten stand sie auf und streckte dem Mädchen dessen Namen sie immernoch nicht kannte, die Hand entgegen.
Nach oben Nach unten
NSC
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Do Dez 30, 2010 8:51 am

Die Strasse, in der sich die beiden Mädchen befanden, war noch nicht so voll mit Kriegern wie die Hauptstrasse, weshalb ein junger Mann, etwa anfang des 25. Lebensjahres, in die Gasse huschte. Er war gross, muskulös und besass ein elegantes Gesicht, auf dem sich der Ernst der Lage erblicken lies. Seine Gesichtszüge waren angespannt, seine Augen huschten hin und her. Er hatte jemanden in die Gasse laufen sehen, doch er fand ihn nicht mehr. Auf seiner Brust befand sich das Zeichen der Tenzaire.

Der Mann mit den kurzen, braunen Haaren blickte sich um. Noch hatte kein Gegner von ihm Notiz genommen und er hatte Zeit, um sich kurz zu erholen. Seine Waffe jedoch, ein schwererer Hammer, hielt er noch immer erhoben, bereit, zuzuschlagen, falls es nötig war. Er hatte seine eigene Waffe im Kampf verloren und musste sich mit dem Hammer, den er einem bewusstlosen Schmied abgenommen hatte, zufrieden geben.

Sein Blick erspähte zwei Mädchen. Das eine trug eine grüne Mütze, die andere hatte schwarze, kurze Haare. Was machten die beiden hier? Sie sollten sich so schnell wie möglich von hier entfernen, wenn ihnen ihr Leben lieb war. Er ging langsam zu ihnen hin, hob seine unbewaffnete linke Hand, um zu zeigen, dass er ihnen nichts böses wollte. "Entschuldigt, aber ich glaube, es wäre besser für euch, wenn ihr von hier verschwinden würdet - Ich glaube nämlich nicht, dass der Kampf sehr schnell vorbei sein wird und es nimmt niemand mehr rücksicht darauf, ob der gerade erschlagene Gegner überhaupt der gegnerischen Gilde angehört oder nicht..." Er betrachtete die Beiden. Er konnte tatsächlich kein Zeichen der Krenhas finden. "Es ist fast nirgends mehr sicher - Ich rate euch, aus der Stadt zu gehen, denn selbst die Häuser sind nicht mehr sicher."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Do Jan 06, 2011 3:57 am

Tanias Kniee zitterten noch immer, als sie die Hand der Fremden ergriff und sich auf die Füße ziehen ließ.
Ihr Zureden beruhigte sie nur wenig, doch als der Mann, ein Mitglied der Tanzaire, ihnen riet, die Stadt zu verlassen, zwang sie sich, sich zusammenzureißen.
Sie nickte dem Mann nur zu, wandte sich dann der Frau zu.
"Er hat recht!" murmelte sie, ohne die Frau anzusehen. Sie schämte sich für ihren Ausraster, nachdem sie den Toten umgebracht hatte.
"Ich bin übrigens Tania." fügte sie noch leiser, sofern das mäglich war,hinzu.
Dann deutete sie auf eine weitere Straße, die aus der Stadt in Richtung Meer führte.
"Vielleicht sollten wir da lang."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Do Jan 06, 2011 10:19 am

Sora zog das Mädchen auf die die Beine. "Mein Name ist Sora, nett dich kennenzulernen."
Die junge Frau lächelte kurz, doch dann kam ein fremder Mann angelaufen und meinte sie sollten verschwinden.
Sora überlegte kurz und entschied dann dem Mädchen zu folgen. Misstrauisch sah sie dem Mann hinterher.
"Hm du meinst wir sollen ans Meer gehen? Wahrscheinlich hast du recht." Meinte sie nur und blickte in Richtung Meer.
Langsam bewegte sie sich in die Richtung in die sie nun gehen wollten. Sora machte sich ein Wenig Sorgen um das kleine Mädchen. Entschied aber erstmal abzuwarten was die Zeit noch bringen wird.
Nach oben Nach unten
NSC
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Fr Jan 07, 2011 6:08 am

Der Mann hörte mit Erleichterung, dass die beiden seinen Vorschlag tatsächlich ernst nahmen und die Stadt verlassen wollten. Er winkte ihnen mit einem Lächeln auf den Lippen zu und ging weiter. Die beiden liessen ihm jedoch keine Ruhe. Würden sie es schaffen? Sollte er umkehren und als Gentelman den beiden nach draussen verhelfen? Er wurde schnell aus den Gedanken gerissen, als er einen Ruf hörte.

"Hier ist er! Lylon, du verdammter Tenzaire! Jetzt gehts dir an den Kragen!" Er sah gerade noch, wie ein Mann mit schulterlangen, ebenfalls braunen Haaren auf ihn zugerannt kam, ein wohl erbeutetes Schwert in den Händen und konnte gerade noch ausweichen, ehe es seine Schulter getroffen hätte.
Er kannte den Angreifer sehr wohl. Der Krenha hatte zwar nicht sonderlich viel Grips, allerdings hatte dies sein höher gestellter Genosse, der nun ebenfalls auf Lylon zurannte. Lylon schwang den schweren Hammer und brach dem ersten Angreifer die Kniescheibe, der nun mit lautem Geschrei zu Boden ging. Als er zu seinem Widersacher blickte, sah er entsetzt, dass dieser nicht alleine gekommen war. Ehe er es sich versah, befand er sich in der Mitte von fünf Männern und somit in einer ziemlich lebensbedrohlichen Lage. Er wich einigen Faustschlägen aus, ehe einer ihn zu Boden brachte.
Er drehte sich auf den Rücken und begann nach seinen Gegnern zu treten, die Lage war allerdings relativ aussichtslos. Er biss die Zähne zusammen.

"Lylon! Helft ihm!" Schrie ein Mann, dessen Stimme er gut kannte. Es war sein Bruder, der die Gasse entlang gerannt kam, geradezu an den beiden Frauen vorbei, die noch immer bei den Häusern standen. Ihm folgen 3 Männer und so begann ein 1 zu 1 Kampf. Lylon kam wieder auf die Füsse und ein wilder Kampf entbrannte. Dabei wurde er allerdings zurückgedrängt und sie waren schon bald bei den beiden Frauen angekommen.

Mitlerweile standen nur noch Lylon und sein Bruder, die anderen 3 waren gefallen. Allerdings waren ihre Gegner auch nur noch zu dritt. Sein Bruder kämpfte gerade mit 2 Handlangern, als der Mann sich bei einer guten Gelegenheit das Mädchen mit den schwarzen Haaren schnappte und ihr den Dolch an den Hals legte. Lylon blickte entsetzt zu den beiden. Er hatte nicht gewollt, dass sie in den Kampf gerieten. Er knirrschte mit den Zähnen und behielt Abstand. "Lass sie los." forderte er, der Mann grinste jedoch nur. "Wenn ich sie loslassen soll, dann bleib schön dort stehen, wo du bist." Lylon blieb tatsächlich stehen - Was sein Fehler war. Ein Gegner seines Bruders hatte die Gelegenheit wargenommen und schlug ihm jetzt seine Keule auf den Kopf. Lylon brach zusammen und lag nun bewusstlos am Boden. "Lylon!" schrie sein Bruder und versuchte, zu ihm durchzukommen, wurde jedoch aufgehalten.

Der Krenha liess Sora wieder gehen, warf sie geradezu von sich und beachtete sie nicht mehr. Sie war nur eine Frau und hatte ihren Zweck erfüllt. Die Frau und diejenige mit der grünen Mütze würden die Gassen nicht überleben. Er blickte auf Lylon herunter und grinste. Endlich. Endlich lag er zu seinen Füssen. Er kniete sich herunter und warf sich den reglosen Körper über die Schulter. "Rückzug, Männer! Wir haben den, den wir wollten!" Ein letzter Schlag wurde Lylons Bruder verpasst, der darauf hin zu Boden fiel und die drei zogen in Richtung Dorfplatz ab. Der Bruder rappelte sich währenddessen auf, fiel jedoch gleich wieder hin. Ihm war schwindlig.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
May
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 10.12.10

BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Sa Jan 08, 2011 3:40 am


May war über die Dächer gehuscht – dort wo kein Kampf entbrannt war – zumindest noch nicht. Normalerweise mischte sie sich nicht in die Angelegenheiten anderer Menschen ein – als sie den zarten Geruch Ihresgleichen wahrnahm. Und sie schien Probleme zu haben. Gut, May war nicht die beste Kämpferin aber mit vergifteten Nadeln kam man in diesem Gewirr weit, man benutzte sie einfach als Krallen. Elegant sprang May auf ein niedrigeres Dach, nah genug am Dachgeschoss eines anderen Hauses, zu ihrem Glück war das Fenster offen und sie sprang geschickt hinein… selbst im Haus war alles voller Blut – aber es war gut, so musste May nichts erklären. Für sie war es nicht schwer sich zwischen den Kämpfenden hin durchzuschleichen. Als sie bei dem Tiermenschmädchen ankam trug sie in ihrer Rechten Hand ihren langen Dolch und in ihrer Linken sah man die langen vergifteten Nadeln, wie metallischen krallen. „Seid ihr in Ordnung? Ich habe euch beobachtet und dachte mir, ihr könntet Hilfe gebrauchen. Normalerweise mische ich mich nicht ein, aber man bedroht niemanden der sich nicht wehren kann.“ May hielt sich von dem Mann fern, zu weit für ihn die Füchsin mit seinem Schwert zu treffen, jedoch noch erreichbar für einen Wurf mit ihren vergifteten nadeln.
Die Füchsin hatte großen Respekt gegenüber dem Mann der gerade weggebracht wurde - nicht jeder half in dieser kalten Welt anderen und brachte sich selbst dabei in Gefahr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Sa Jan 08, 2011 4:35 am

Tania hatte sich mittlerweile soweit beruhigt, dass sie allein stehen konnte und ihre Beine nicht mehr zitterten, als erneut ein Kampf losbrach.
Erstarrt blieb das Löwenmädchen stehen, als einer der Männer Sora packte und ihr eine Klinge an den Hals presste.
Sie kämpfte mit dem Verlangen wegzurennen, sie musste Sora helfen.
Plötzlich schrie der Mann von vorhin, dessen Name scheinbar Lylon war, irgendetwas ein anderer Mann schlug ihn zu Boden und der, der Sora festhielt, ließ die junge Frau los.
Tania stand immer noch am selben Fleck, als ihr olötzlich ein Geruch in die Nase stieg. Nicht rein menschlich und nicht rein tierisch, sondern ein Tiermensch.
Sie hob die Nase. Fuchs.
In diesem Moment wurde Lylon gepackt und weggetragen, ein anderer taumelte ein wenig, ihm schien schwindlig zu sein.
Dann stand auf einmal ein Mädchen vor Tania. In der einen Hand einen Dolch, an der anderen Nadeln, die entfernt an Krallen erinnerten.
Sie sagte etwas, doch vor Tanias Augen verschwamm alles.
Dieser Kampf, die Hilflosigkeit, all das stieg dem Mädchen zu Kopf.
Ihr wurde schwarz vor Augen und sie brach zusammen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Mo Feb 07, 2011 12:47 am

Sora blickte etwas erschrocken auf, als sie aufeinmal gepackt wurde. Sie konnte nicht so schnell reagieren also blieb sie ruhig stehen, die Hand in eine ihrer Taschen, im Notfall konnte sie schnell eines Ihrer Kunai's hervorziehen. Doch dies war nicht nötig, denn sie wurde etwas unsanft davon geschleudert. Sora fiel zu Boden und rollte sich ab. Schnell sprang sie auf um Lylon zu helfen. Doch für ihn kam jede Hilfe zu spät. Also beugte sie sich zu dem Bruder des verstorbenen hinunter. "Ist alles in Ordnung mit ihnen?" Sie kniete sich nach unten und betrachtete den Mann besorgt. Ihre kleine Begleiterin das Mädchen mit den Tierohren brach ein paar Meter neben ihr zusammen. Schnell hastete sie zu ihr und hob sie auf und stütze sie ein wenig auf ihren Beinen. Im gleichen Moment kam ein Fuchsartigen Wesen aus einem der Häuser und erkundigte sich nach den Beiden. "Oh hallo, mit mir ist alles in Ordnung, nur meine Begleiterin ist gerade zusammengebrochen! Ansonsten ist alles in Ordnung, also mir geht es gut." Mit diesen Worten stand Sora auf und hielt das junge Mädchen im Arm.
Nach oben Nach unten
NSC
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Fr Feb 11, 2011 11:45 pm

Der Bruder schlug enttäuscht mit seiner Faust auf den Boden. Warum hatte er dieses Schlamassel nicht verhindern können? Er hatte doch gewusst, dass die Krenhas auch hinter seinem Bruder her sein würden, aber er hatte geglaubt, ihn vor Unheil bewahren zu können! Und nun war alles anders gekommen... "Verdammter Mist!" Er schlug abermals mit der Faust auf den Boden vor ihm.
Auch hatte er einen Mitstreiter verloren. Er lag leblos auf der Strasse. Der andere war zwar verletzt, konnte sich aber gerade noch so auf den Beinen halten.
Der Bruder blickte zu dem Mädchen auf, das ihn angesprochen hatte. Sie war verdammt jung und auch die anderen beiden, die hinter ihr standen, schienen nicht viel älter zu sein. Das eine Mädchen brach gerade zusammen. Vielleicht war die Szene zu viel für sie gewesen. Die Frau, die vorhin neben ihn gekniet war, sprang auf und huschte zu dem Mädchen hinüber.
"In Ordnung? Das könnte man nicht so nennen. Ich habe gerade einen Mitstreiter verloren, mein anderer wurde verletzt, mir wurde der linke Arm ausgerenkt und mein Bruder wurde entführt. Es geht mir also alles andere als gut." Er versuchte sich aufzusetzen, was gar nicht so einfach war, da ihm ein Arm dazu fehlte, um sein Gewicht darauf zu stemmen. Er schafte es jedoch irgendwie.
"Wenn ihr mich jetzt bitte entschuldigt, ich habe ein Gildenhaus anzugreifen." sagte er und nickte seinem Kammeraden zu, der jetzt zu ihm gelaufen kam. "Wir versuchen unterwegs noch ein paar Leute zusammen zu suchen. Wenn wir genug haben, die Lylon ebenfalls befreien wollen, schlagen wir zu. Es werden sich schnell ein paar finden lassen." Der Mann nickte. Sie wandten sich zum gehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NSC
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   Sa März 19, 2011 1:23 am

Die Unruhen verebbten langsam und die drei Frauen wagten sich aus ihrem Versteck. Tania war mitlerweile wieder aufgewacht, doch die beiden anderen hatten sich Sorgen gemacht, ob sie sich durch die Menge hätte schlagen können. Deshalb hatten sie gewartet, bis die Kämpfe um sie herum aufgehört hatten.
Die drei standen nun auf der Strasse und blickten sich um. Es war spät in der Nacht und sie wussten nicht, was sie jetzt tun sollten. Sora, Tania und May schauten sich ratlos an, bis sie sich dafür entschieden, ihre Wege zu trennen Sora und Tania waren der Meinung, noch ein Gasthaus finden zu können, bei dem sie übernachten konnten, May war sich aber nicht so sicher und wollte sich lieber auf den Weg machen - Raus aus der Stadt. Ausserdem hatte sie ein Gerücht gehört... ein Gerücht, das sie genauer untersuchen wollte.

out: Dies ist ein Abschlusspost für Tania, Sora und May. Da ihr schon seit mehr als einem Monat nicht mehr geschrieben habt und ein Time skip auf den nächsten Tag statt gefunden hat, muss diese Sequenz beendet werden. Ihr könnt selbst bestimmen, was mit eurem Chara in der Nacht noch geschehen ist und wo ihr als nächstes posten möchtet. Aber bitte schreibt noch in dem neuen Post (der nicht in diesem Thread sein wird), was ihr in der Nacht gemacht habt.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Haupstrasse Sum   

Nach oben Nach unten
 
Haupstrasse Sum
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Amanohara :: Städte von Amanohara :: Lenadur-
Gehe zu: