Amanohara


 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Wichtige Links


.: Willkommen auf unserem Forum! :.
Wenn ihr ein bisschen rumstöbern
oder euch anmelden wollt,
schaut bitte bei den folgenden Links einmal
vorbei!

.:Regelwerk:.[x]
.:Storyline:.
[x]
.:Rassen:.
[x]
.:Gilden:. [x]
.:Schlüssel:. [x]

Das Team

.: Admin :.



.: Moderator :.

Zeit
Wetter und Zeit

Es ist Morgen, 7.00 Uhr

Nach einer klaren Nacht ziehen nun von Osten her Wolken auf. Über dem nördlichen Meer braut sich eine Front zusammen, die auch bereits von der Küste aus zu sehen ist. Es herrscht ein feuchter Ostwind.
In Tinae geht etwas verspätet die Sonne auf, noch wird der Himmel lediglich von einzelnen Schäfchenwolken bedeckt.
In der Höhe liegt Raureif bei spätwinterlichen Temperaturen, auf tieferen Ebenen ist es trocken und etwas wärmer bei leichtem Südostwind.
Im Südenwesten ist es vorläufig noch klar und es ist ein schöner Sonnenaufgang zu geniessen.
Was gerade los ist
Ereignisse & Plots

Ereignisse:
Die Gildenkämpfe haben sich gelegt, doch die unmittelbaren Folgen sind deutlich sichtbar: verbarrikadierte, beschädigte oder sogar abgebrannte Häuser und unzählige Verletzte. Die Säle der Heilergilde sind zum Bersten voll und es fehlt an fast allem: Material, Platz und Helfer. Jede helfende Hand ist sofort willkommen.
Die Aufräumarbeiten sind schneller angelaufen, aber auch hier könnten zusätzliche Arbeitskräfte gebraucht werden.
Zudem wollen manche Gilden ihre Position verstärken und sind nun auf der Suche nach neuen Mitgliedern.

Plots:
- Eine Elfe in Amanohara?
- Wir waren es nicht!
- Mirars Vermächtnis
- Rekruten gesucht
- Gelehrte verschollen

Teilen | 
 

 Ai's Abenteuer I (Geschichte von Shuku)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Quan
~*Ewiger Wanderer// Admin*~
avatar

Anzahl der Beiträge : 481
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Ai's Abenteuer I (Geschichte von Shuku)   Mi Okt 21, 2009 10:00 pm

[Yo , ich wusste garnet , dass wir so einen Threat haben ^.^ dann stört sich sicher auch niemand daran , wenn ich einfach mal so die Spamm geschichte hier reinschreibe mhm? XD]


Ai... läuft mit ihrem Drachen durch den Dschungel... Plötzlich muss ihr Drache husten , weil er sich an einem Eichhörnchen verschluckt hat (oder an einer Fledermaus oder was weiß ich) und er spuckt eine kleine Stichflamme in die Luft. Raikon , der gerade wiedermal einige Tempelritter aufgemoscht hat , sieht die Stichflamme und hält sie für ein aus dem Ruder geratenes Lagerfeuer. Schlau wie er ist , entschließt er sich dazu , da gleich mal vorbeizuschauen, schließlich könnten sich da sicher ein paar gut durchgebratene Hähnchen stibitzen lassen , doch alles was er sieht sind die Fußabdrücke des Drachen. Und weil Raikon ja auch keine so blumige Kindheit hatte , erinnert sich an sein Lieblingsbuch "Meine Prinzessin , der RItter und Ich" und reitet auf seinem Kriegsdrachen dem Drachen hinterher. Währende Raikon also so dahinreitet , kommen Ai und ihr glohreicher Drache an einem großen Baumstamm an , der über einer tiefen Schlucht liegt an. Kaum sind sie am Ende des alten Stammes angekommen (daher am anderen Ende der Schlucht) kommt auch Raikon auf seinem schwarzen Drachenkarnickel Molpronings aus dem Dschungel geritten. Die beiden Erzrivalen Drache auf Ai und Raikon auf Drachenkarnickel schauen sich tief in die zerzausten Augen und legen ihre Lanzetten an. Mit einem unheimlichen Gebrüll reiten sie aufeinander zu und DANN...
...
...
fall ich vom Himmel , lande in der MItte des Stammes direkt zwischen euch , der Stamm bricht ein und wir alle fallen in die feuchte Zukunft unseres fröhlichen Zusammenseins im Fluss
Mitten in der Luft , daher auf dem Weg nach unten in die reißenden Tiefen des Sees unter der Schlucht , entschließen sich die Drachenkarnickeldame Molproning , Ai , ihr Drache und Raikon dazu beste Freunde 4 ever zu werden.
Mit gemeinsamen Kräften gelingt es ihnen , einige Adler einzufangen und damit zumindest in einen leichten Gleitflug senkrecht nach unten zu gelangen. Plötzlich und ohne Vorwarnung , bemerken sie einen lang verschollenen Tunnel der antiken Dunkelkeifzwerge , die für ihre moderne Technologie mehr als nur berührt waren. Aus dem wie ein Ohr geformten Rohr flog mit einem leichten Brausen ein seltsamer goldener Vogel heraus , der sich alsbald als eine art Kutsche ohne Maulwürfe herausstellte. In der Kutsche saß der junge...Barde Finn , der wie immer auf seinem täglichen Montagsaflug durchs Morgenland unterwegs war. Leider , prallte er dabei in die Gruppe unserer 5 jungen Abenteurer und entschloss sich promt und wegen dem Verlust seiner fliegenden Zauberkutsche dazu sie auf ihrem Weg nach unten zu begleiten.
Mitten in der Luft merkte Raikon plötzlich an , dass sie doch mit dem letzten verbleibenden Adler versuchen könnten eine Notlandung auf dem Ufer der kleinen Insel unter sich vorzunehmen. Nach dem alle bis auf Bingo den Adler zugestimmt hatten handelte die Gruppe junger Helden , Heldinnen und Drachenkarnickelinnen schnell. Dank ihrer fabelhaften Organisation sowie einer sprechenden Karotte schafften sie es den Bingo in einen funktionstüchtigen Aufzug mit Flügeln umzubauen. Während sie sich nun alle oben drauf positionierten , hockte Raikon ganz alleine auf der schwanzfeder von Aufzug-Bingo und weinte in sein rosarotes Taschentuch mit Totenkopfmotiven. Deenn leider , fehlte es ihnen an den nötigen Ressourcen um Aufzug-Bingo noch richtig einzufärben und da man nicht einfach irgendwo her ein schönes rot herzaubern konnte , musste Molproning leider daran glauben.
Mit einem lauten Rumms landeten sie im feuchten Sand einer großen Palme und Finn reagierte promt seiner antrainierten Intuition nach und rollte mit einem gekonnten vorwärts-Salto eine der Palmwedel hinab. Natürlich durften sie ihn nicht so hängen lassen , also schoss Ai und ihr Drache wie zwei eingelegte Gurken ihrem besten Freund hinterher. Glücklicherweise bekamen sie ihn noch an seinem Gürtel zu fassen , sonst wäre es um den armen Gnomenkönig geschehen gewesen. ALlerdings , führte er spontane Rettungsaktion dazu , dass Finn praktisch in der Luft hing , Ais Drache Bumbum ihn mit seinem Maul am Gürtel hielt und Ai selber mit der einen Hand ihren Drachen am Schw...eif hielt und mit der anderen ihre Krone vom davonfliegen abhielt. Diese Sitation erforderte eines Helden wie er in dieser Geschichte NICHT vorkam und daher musste Raikon an seiner Stelle sein. Allerdings war dieser ohne es zu merken ebenfalls an der Liane herabgerutscht und gönnte sich jetzt ein kleines Gerangel mit Donkey Kong und seiner Piratenbande aus Gummibärchen. Während die Freunde nun alle mit ihren eigenen persönlichen Problemchen zu kämpfen hatten , achtete niemand auf Shuku der langsam im Sandkasten zu ertrinken drohte. Glücklicherweise wurde er jedoch von den Glücksbärchis , der rivalisierenden Ninjabande auf der Palme ; gerettet und an ihre schwimmende Ostereierfestung geholt.
Als nun Raikon so alleine und verlassen in Donkey Kongs starken und unheimlichen behaarten Armen hing....fing er an....ein uraltes Lied zu trällern , dass schon seine Oma geträllert hatte und ihre Oma davor und davor ihre geschlechtsumgewandelte Opa.

Oooooooooooooooooooooooooh
Weeeeennn ich dooooch nurrr....
eeeeiiiiin Aaaaafffeeee wääääääär....
Was wäääääär dasss schöööön....
Was wäääääär daaas tooooooolll.....
Daaaaann wääääreeee mein Leeeben....
Nicht sooooo leeeeeeeer......

Aaaaaaaach wäääääre iiiiich dooooooooch...
nuuuuur eiiiiiieeeeeeeen Aaaaaffeeeee....

Leider schien DOnkey Kong das Lied allerdings nicht wirklich zu gefallen , deshalb maunzte er nur kurz etwas von ...Bananen Holen... und verschwand auf nimmerwiedersehen im dunklen Urwald der Palme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Ai's Abenteuer I (Geschichte von Shuku)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Interessante Geschichte für alle, die ihre Exis wiederhaben
» *Update* - biLLabong*s Geschichte
» noch so eine ex zurück geschichte, beim mir jedoch zum 2 mal
» Schreib die Geschichte weiter :D
» Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Amanohara :: Allgemeines :: Geschichten-
Gehe zu: